Swisslos

Neue Gewinnchancen bei EuroMillions

Basel (ots) - Öfters ganz grosse Jackpots und zusätzliche Gewinnchancen - so präsentiert Swisslos ab September gemeinsam mit ihren neun europäischen Partnern das neue EuroMillions.

Auf den ersten Blick bleibt sich für den Spieler alles gleich. Auf dem Spielschein oder im Internet gilt es wie bisher, fünf Zahlen und zwei Sterne anzukreuzen. Allerdings stehen neu 12 statt 11 Sterne zur Auswahl und eine andere Regeländerung lässt den EuroMillions Jackpot schneller anwachsen, sodass öfter um die ganz grossen Jackpots gespielt werden kann.

Zusätzliche Millionengewinne

Ein- bis zweimal pro Jahr werden im Rahmen einer EuroMillions Ziehung zusätzliche Millionengewinne verlost. Die erste Sonderauslosung ist Ende Oktober geplant und es werden garantiert 25 Spielende - abhängig vom Wechselkurs - rund eine Million Franken gewinnen.

Ein Tipp, zwei Gewinnchancen - exklusiv in der Schweiz

Ebenfalls ab September bieten Swisslos und die Loterie Romande eine zweite, ausschliesslich nationale Gewinnchance an. Der Kunde nimmt mit den gespielten fünf Zahlen jedes EuroMillions Tipps automatisch an der «2. Chance» teil. Hier erzielen die Spieler bereits ab drei richtig getippten Zahlen einen Gewinn. Für fünf richtige Zahlen wird der Hauptgewinn ausgeschüttet, der durchschnittlich rund 150'000 Schweizer Franken beträgt.

«Die Neuerungen machen das Spiel für Swisslos-Kunden noch attraktiver und gleichzeitig erhoffen wir uns, den Kantonen weiterhin namhafte Erträge für die Gemeinnützigkeit zukommen zu lassen», so der CEO von Swisslos, Roger Fasnacht.

Die neuen Euro Millions Scheine sind ab Samstag, 24. September, verfügbar. Die neuen Spielregeln gelten zum ersten Mal anlässlich der Ziehung vom Dienstag, 27. September. Der Preis für die Teilnahme bei EuroMillions inklusive der 2. Chance beträgt neu CHF 3.50 pro Tipp.

Kontakt:

Weitere Auskünfte:
Willy Mesmer, Mediensprecher
T +41 61 284 11 11
media@swisslos.ch
www.swisslos.ch


Weitere Meldungen: Swisslos

Das könnte Sie auch interessieren: