Rassemblement des Assurés & Soignants

RAS: Steigende Krankenkassenprämien - Packen wir das Übel an der Wurzel!

    Lausanne (ots) - Das Volk hat die Initiative für eine stärkere Belastung der hohen Einkommen abgelehnt. Und die angekündigte Reduktion der Rabatte bei wählbarer Franchise lässt eine ähnliche Verschiebung der Belastung erwarten -reine Kosmetik.

    Die laufende Initiative der Vereinigung der Versicherten und Behandelnden (RAS) geht dem Problem auf den Grund: Es geht um die heutige Umsetzung der obligatorischen Grundversicherung. Ziel: Prämien um 25 % senken und an die effektive Entwicklung der Gesundheitskosten koppeln.

    Unterschreiben Sie die Volksinitiative "Krankenkassenprämien in den Griff bekommen" vor dem 31. Juli 2003 und lassen Sie sie auch von anderen unterschreiben. Unterschriftenbögen und weitere Informationen erhalten Sie unter www.rassemblement.ch oder bei der Vereinigung RAS.

ots Originaltext: RAS - Vereinigung der Versicherten und Behandelnden
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
RAS-Vorstand
Vereinigung der Versicherten und Behandelnden
Case postale 1280
1001 Lausanne
E-Mail:    ras@rassemblement.ch
Internet: www.rassemblement.ch



Weitere Meldungen: Rassemblement des Assurés & Soignants

Das könnte Sie auch interessieren: