BT Group

BT Group meldet hervorragendes Geschäftsergebnis für das vierte Quartal und Gesamtjahr 2002/2003: Strategische Neuausrichtung erfolgreich abgeschlossen

    Glattbrugg (ots) -  Die BT Group erzielte im vierten Quartal ihres Geschäftsjahres 2002/03 (April 2002 bis März 2003) einen um 32 Prozent gestiegenen Gewinn vor Steuern gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Gewinn pro Aktie erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 50 Prozent und über das gesamte Jahr gesehen sogar um 61 Prozent, so dass das Unternehmen seinen Anteilseignern für das Gesamtjahr eine dreimal so hohe Dividende zahlen wird wie im Vorjahr.

    BT ist es gelungen, den Umsatz im Geschäftsjahr um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr zu steigern. Die strategische Neuausrichtung von BT Global Services wurde abgeschlossen, und die neue Vertriebsausrichtung und Kundenfokussierung haben sich bewährt.

    Die Highlights der Ergebnisse im vierten Quartal:

    - Erhöhung des Gewinns vor Steuern* um 32 Prozent auf 490 Mio.
        Pfund Sterling
    - Steigerung des Gewinns pro Aktie* um 50 Prozent auf 3,9 Pence
    - Umsatzsteigerung um ein Prozent auf 4,778 Mrd. Pfund Sterling
    - Rekordumsatz im Breitbandgeschäft im März

    Highlights im Geschäftsjahr 2002/2003:

    - Erhöhung des Gewinns vor Steuern* um 44 Prozent auf 1.829 Mio.  
  
        Pfund Sterling
    - Steigerung des Gewinns pro Aktie* um 61 Prozent auf 14,2 Pence
    - Umsatzsteigerung um zwei Prozent auf 18,727 Mrd. Pfund Sterling
    - Zahlung einer Dividende von 6,5 Pence pro Aktie
    - Reduzierung der Nettokreditaufnahme von 13,7 auf 9,6 Mrd. Pfund
        Sterling
    - Kundenzufriedenheit wesentlich verbessert

    Sir Christopher Bland, Chairman von BT, zeigte sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen: "Dies war ein sehr gutes Jahr für BT. Wir haben 1,7 Milliarden Pfund Sterling an Liquidität generiert und unsere Nettokreditaufnahme auf etwa ein Drittel ihres früheren Spitzenwertes zurückgefahren. Die Dividende von 6,5 Pence zeigt unsere finanzielle Leistungskraft, operative Stärke und belohnt das Vertrauen der Aktionäre in unseren Erfolg."

    Ben Verwaayen, CEO der BT Group, sagte: "Auch im vierten Quartal haben wir starke und nachhaltige Fortschritte erzielt. Unsere verbesserte operative Leistung zeigt sich bei den starken Zuwächsen bei Gewinn und Cash Flow und anhand der ebenfalls stark verbesserten Zufriedenheit unserer Kunden. "

    BT Global Services, die BT-Sparte für Business Services und Lösungen, hat in allen wichtigen europäischen Märkten den angestrebten EBITDA Break-even geschafft. Nach einem eher verhaltenen Geschäft zum Jahresbeginn stieg der Auftragseingang über alle Kanäle stark an. Gleichzeitig konnte die Vertriebsproduktivität wesentlich gesteigert werden. Der Trend in der Kundenstruktur geht hin zu grossen Unternehmen und umfangreichen Lösungen. Dies zeigt das starke Wachstum der durchschnittlichen Auftragsgrösse gegenüber dem Vorjahr und des "Solutions"-Umsatzes. Aufgrund der Komplexität und Grösse der Geschäftsabschlüsse sind die Auftragseingänge teilweise erst in den Umsätzen des Geschäftsjahres 2002/03 sichtbar, erlauben aber einen erfreulichen Ausblick.

    Auch die Marktanalysten beurteilen die Ausrichtung von BT als ausgesprochen positiv: Ein aktueller Bericht von Current Analysis bezeichnet BT als "gut positioniert zur Bereitstellung von vielseitigen Diensten für grosse Unternehmen mit standort-/ grenzüberschreitenden Anforderungen".

    * aus dem laufenden Geschäft vor Abschreibung immaterieller Vermögenswerte und aussergewöhnlichen Posten

ots Originaltext: BT Group
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
In marketing gmbh
Jolanda brühwiler
Tel.      +41/1/806'40'52
E-Mail: jolanda@inmarketing.ch



Das könnte Sie auch interessieren: