Weleda AG

Zahlen und Erläuterungen zum Geschäftsgang der WELEDA AG in Arlesheim und der WELEDA Gruppe im Jahr 2002

    Arlesheim (ots) - Anlässlich der Generalversammlung vom Samstag, den 17. Mai 2003, konnte die WELEDA AG in Arlesheim, Stammhaus der weltweit tätigen WELEDA Gruppe, auf eine erfolgreiche Tätigkeit im Jahr 2002 zurückblicken. Die WELEDA hat als führende Herstellerin von Heilmitteln der Komplementärmedizin, natürlicher Kosmetika und Diätetika ein Gruppenergebnis nach Steuern von 4,5 Mio. Franken erzielt (plus 20,9 % zum Vorjahr). Der konsolidierte Gruppenumsatz erhöhte sich um 6,1 % auf 217,3 Mio. Franken (im Vorjahr 204,8 Mio. Franken). Der Betriebsaufwand stieg mit 3,2 %  deutlich geringer als im Vorjahr (plus 9,4 %), was auf ein weiter verbessertes Kostenmanagement zurückzuführen ist. Bei den Gruppenfunktionen wurden die geplanten strategischen Investitionen durchgeführt; diese betrafen im Wesentlichen die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie die Registrierung. Zudem wurden zwei zusätzliche Gruppenfunktionen (Rechtswesen und Mitarbeiterentwicklung) implementiert. Die WELEDA Gruppe umfasste per 31.12.2002 insgesamt 1264 Mitarbeiter (Vollzeit) gegenüber 1234 Mitarbeitern im Vorjahr.

    Die WELEDA Schweiz konnte 2002 ihren Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahr um 4,3 % auf 31,7 Mio. Franken steigern. Vor dem Hintergrund der anhaltend schwachen Konjunktur und der allgemeinen Entwicklung im Gesundheitsmarkt ist dieses Ergebnis als erfreulich zu beurteilen. Das Wachstum im Inland lag mit plus 6,8% auf Vorjahresniveau. Der Bereich Arzneimittel verzeichnete ein verhaltenes Wachstum von plus 2,3 % gegenüber dem Vorjahr. Erfreulich war die gute Entwicklung des Mistelpräparats Iscador® (plus 17,3%), wodurch das auch im Branchenverlauf leicht rückläufige Segment der Selbstmedikation (minus 2 %) kompensiert werden konnte. Der Bereich Kosmetik verzeichnete ein positives Wachstum von über 11 %. Dazu beigetragen hat insbesondere die erfolgreiche Lancierung der neuen Wildrosen-Gesichtspflege sowie die gute Entwicklung bei der Babypflege.  Auch in der Fachwelt fand die neue Wildrosen-Gesichtspflege ein äusserst positives Echo: Die WELEDA wurde als erster Naturkosmetikhersteller mit dem renommierten "Prix de Beauté" ausgezeichnet.

    Der Export stand im Jahr 2002 ganz im Zeichen des Projektes zur Optimierung der Warenwirtschaftsströme (SCM) und ist daher differenziert zu betrachten. Im Rahmen der durchgeführten SCM-Massnahmen konnten die Abläufe und Prozesse der Warenflüsse optimiert werden. Dies führte in den Herstellbetrieben in Deutschland, Frankreich und der Schweiz unter anderem zu einem deutlichen Abbau der Lagerbestände, was die Exportquote zwischen diesen Betrieben merklich senkte. Gegenüber dem Vorjahr ergab sich ein Rückgang von 27,2 %. Ausgesprochen erfreulich entwickelten sich jedoch die Exportmärkte in Asien, wo bedeutende Umsatzzuwächse erzielt werden konnten.

    Im laufenden Jahr strebt die WELEDA trotz der konjunkturellen Rahmenbedingungen eine weitere positive Umsatzentwicklung sowohl im Inland als auch im Exportgeschäft an.

    Kennzahlen der WELEDA Gruppe für 2002:

    - Der Umsatz stieg um 6,1 % auf 217,3 Mio. CHF.
    - Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich um 2,4 % auf 1264.
    - Das Ergebnis der ordentlichen Geschäftstätigkeit stieg
        um 12,6 % auf 7,6 Mio. CHF.

    Kennzahlen WELEDA Schweiz für 2002:

    - Der Umsatz stieg um 4,3 % auf 31,7 Mio. CHF.
    - Die Zahl der MitarbeiterInnen lag bei 127 Personen (Vollzeit)
    - Der Gewinn aus der ordentlichen Geschäftstätigkeit lag bei
        603'000 CHF. (Vorjahr 832'000 CHF.)

ots Originaltext: Weleda AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Michael Leuenberger
Unternehmenskommunikation
WELEDA AG
Stollenrain 11
4144 Arlesheim
E-Mail: dialog@weleda.ch
Tel.      +41/61/705'22'71



Das könnte Sie auch interessieren: