Tourismusverband Imst-Gurgltal

Gletschermarathon Pitztal-Imst

Marathon für Genießer: vom Pitztaler Gletscher nach Imst laufen am 29. Juni 2008 Imst (ots) - Am 29. Juni 2008 fällt der Startschuss für einen der schönsten Landschaftsmarathons der Alpen: den dritten Sport 2000 Gletschermarathon-Pitztal-Imst. Die Marathonläufer erleben auf dem Weg von Mandarfen am Fuße des Gletschers in die Bezirkshauptstadt Imst ein einzigartiges, malerisches Landschaftspanorama, die Zuschauer an der Strecke ein tolles Live-Sportereignis. Die Spannung wird mit Händen greifbar sein, wenn sich am 29. Juni 2008 die Marathoni im Startbereich an der Talstation der Rifflseebahn zu diesem einzigartigen Naturlauf sammeln. Letzte Dehnübungen, ein letzter Schluck aus der Trinkflasche, ein letzter langer Blick hinauf zum ewigen Eis des Pitztaler Gletschers, ein letztes tiefes Einatmen der kristallenen, kühlen Morgenluft - dann fällt der entscheidende Schuss. Schon in Mandarfen wird sich das Feld teilen und sich fortan wie ein kunterbunter Wurm zwischen den grünen Weiden des Tals auf der durchgehend geteerten Strecke hindurchschlängeln. Bestens versorgt werden die Läuferinnen und Läufer am Wegesrand mit Wasser, Iso-Drinks, Bananen - und natürlich jeder Menge Applaus der Zuschauer. Und während die ersten "schnellen Hirsche" schon bald die Halbmarathonmarke erreichen, machen sich in Wenns vor dem Gemeindezentrum die Halbmarathon- und Hobbyläufer warm für ihr Rennen, das ebenfalls in das Stadtzentrum von Imst führen wird. Am dortigen Johannesplatz fällt übrigens, unter großem Hallo vieler Eltern und Zuschauer, um 10.00 Uhr der Startschuss für den 1,0 km langen Kinder- und Jugendlauf. Zuckerl für Starter Die Organisatoren Thomas Neuner vom Tourismusverband Pitztal und Alexandra Flür, Geschäftsführerin beim Tourismusverband Imst-Gurgltal werden sich ganz gewiss heuer über weiter wachsenden Zuspruch freuen können. Im Startgeld ist ein Einkaufsgutschein im Wert von 15 Euro für "Sport 2000"-Fachgeschäfte sowie ein Gutschein im "4health-Gesundheitszentrum" der Tagesklinik Medalp über 30 Euro enthalten. Weiters gibt es ein Hüfttasche als Startgeschenk. Das Startgeld beträgt bis zum bis 20. Juni 30 Euro. Nachmeldungen sind nur noch vor Ort gegen 40 Euro möglich. Wichtig: Die Teilnehmer werden von Shuttles an den Start zurück- bzw. vor dem Lauf von Imst nach Mandarfen gefahren. Die besten Plätze für Zaungäste An folgenden Orten finden Zuschauer Gelegenheit zum Anfeuern: - In St. Leonhard: Mandarfen, Startbereich von ca. 09.15 bis 09.45 Uhr Piösmes, vor dem Hotel Pension St. Leonhard zwischen ca. 10.00 bis 11.30 Uhr Enger, vor dem Hotel Alpenhof zwischen ca. 10.00 bis 11.30 Uhr Wiese, vor dem Hotel Wiese: zwischen ca. 10.15 bis 12.00 Uhr - In Jerzens: vor dem Gasthof Schön zwischen ca. 10.30 bis 13.00 Uhr - In Wenns: vor dem Gemeindezentrum. Der Start des Halbmarathon und des Run & Fun Lauf ist um 10.00 Uhr. Die Ankunft der ersten Marathonläufer ist ca. um 10.45 Uhr. Die Straße zwischen der Auffahrt Piller und dem Gemeindezentrum ist von 09.30 bis 14.00 Uhr für den Verkehr gesperrt. Örtliche Vereine werden die Zuschauer in dieser Zeit mit Speis und Trank versorgen. - In Arzl: Vor dem Cafe Herz Ass zwischen ca. 10.15 und 15.00 Uhr - In Imst: Vor dem Gasthof Sonne um 10.00 Uhr, Gasthof Neuner/Gasthof Auderer zwischen ca. 10.15 und 15.00 Uhr, beim Sportzentrum (Zeiten unten) - In Tarrenz: Happy´s Hütte die Ankunft der Läufer ist zwischen ca. 10.30 und 13.30 Uhr. Der erwarteter Zieleinlauf beim Sportzentrum Imst/Kletterhalle ist für die Jugendlichen und Kinder ab ca. 10.05 Uhr die Run & Fun Läufer ab ca. 10.30 Uhr die Halbmarathonläufer ab ca. 11.00 Uhr die Marathonläufer ab ca. 11.50 Uhr Weitere Infos sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt’s unter http://www.gletschermarathon.at beim Tourismusverband Pitztal Tel.: +43 (0)5414 86999 beim Tourismusverband Imst-Gurgltal Tel:: +43 (0)5412 6910-0 oder mailto:info@gletschermarathon.at Rückfragehinweis: Tourismusverband Imst-Gurgltal Johannesplatz 4 A-6460 Imst Tel.: +43 (0)5412 6910-0 mailto:info@imst.at ots Originaltext: Tourismusverband Imst-Gurgltal Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Das könnte Sie auch interessieren: