d+s europe AG

Umsatz- und Ergebnissprung im dritten Quartal 2007 125% EBIT-Steigerung gegenüber Q3/2006

- Umsatzanstieg um 68% von EUR 40,1 Mio. im Vorjahreszeitraum auf EUR 67,4 Mio. im dritten Quartal 2007 - EBIT legt von EUR 4,8 Mio. im Vorjahresquartal auf EUR 10,8 Mio. zu - Ohne Heycom-Akquisition mehr als 30% Umsatzzuwachs und 66% EBIT-Steigerung im Quartalsvergleich - E-Commerce treibt Wachstum und Gewinn in den kommenden Jahren -------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen Hamburg (euro adhoc) - HAMBURG. 13.11.2007. Die D+S europe AG (ISIN: DE0005336804), führender Lösungsanbieter für ganzheitliches E-Commerce- und Kundenkontakt-Management, hat im dritten Quartal 2007 den angekündigten Umsatz- und Ergebnissprung vollzogen. Aufgrund des starken organischen Wachstums und der Erstkonsolidierung der Heycom-Gruppe, der bisher größten Akquisition in der Unternehmensgeschichte, kletterte der Umsatz im dritten Quartal 2007 um ca. 68% von EUR 40,1 Mio. im Vorjahreszeitraum auf EUR 67,4 Mio. Das EBIT stieg überproportional um 125% von EUR 4,8 Mio. im Vorjahr auf EUR 10,8 Mio. Die EBIT-Marge erreichte 16,1% gegenüber 12,0% im entsprechenden Vorjahresquartal. Damit hat die D+S europe AG im dritten Quartal 2007 das kommunizierte Ziel von 15% als zukünftig nachhaltige EBIT-Marge deutlich übertroffen. Gemäß der Strategie der D+S europe AG, dass sich Akquisitionen sofort positiv auf das Ergebnis je Aktie auswirken müssen, hat die Übernahme der Heycom-Gruppe planmäßig zu einer signifikanten Erhöhung des Ergebnisses je Aktie geführt: Gegenüber 8 Cent im ersten Quartal 2007 konnte die D+S europe AG eine Verdoppelung auf 16 Cent im dritten Quartal 2007 erzielen. Bereinigt um Effekte aus der im Sommer beschlossenen Unternehmenssteuerreform, welche bei der D+S europe AG aufgrund der Anpassung der latenten Steuern aus Verlustvorträgen zu einer einmaligen, nicht cash-wirksamen Ergebnisbelastung von etwa 5 Cent pro Aktie geführt hat, beträgt das Ergebnis je Aktie 11 Cent. Die Erstkonsolidierung der Heycom trug im dritten Quartal 2007 mit einem Anteil von 56% zum Umsatzanstieg des Konzerns gegenüber dem dritten Quartal 2006 bei. 44% des Umsatzanstiegs stammen aus dem bestehenden Konsolidierungskreis ohne Heycom, in welchem alle drei Konzernsegmente ein ausgeprägtes organisches Wachstum verzeichneten. So stieg der Umsatz im Konsolidierungskreis ohne Heycom um über 30% von EUR 40,1 Mio. im dritten Quartal 2006 auf EUR 52,2 Mio. im dritten Quartal 2007. Das EBIT konnte im selben Zeitraum im Konsolidierungskreis ohne Heycom um 66% von EUR 4,8 Mio. auf EUR 8,0 Mio. gesteigert werden. Im Neunmonats-Vergleich stieg der Umsatz auf Konzernebene um 39% von EUR 114,8 Mio. im Vorjahr auf EUR 159,4 Mio. in 2007. Das EBIT konnte um 65% von EUR 13,3 Mio. im Vorjahr auf EUR 21,9 Mio. gesteigert werden. Die EBIT-Marge legte somit von durchschnittlich 11,6% im Vorjahr auf 13,8% in den ersten neun Monaten 2007 zu. Für das gesamte Geschäftsjahr 2007 bestätigt die D+S europe AG den erwarteten Umsatzanstieg um gut 40% von EUR 164,8 Mio. im Jahr 2006 auf über EUR 236 Mio. Des Weiteren plant der Konzern eine überproportionale EBIT-Erhöhung um 75% auf circa EUR 33 Mio. im Jahr 2007. Gegenüber 35 Cent im Jahr 2006 soll das Ergebnis je Aktie bei dieser Entwicklung im laufenden Jahr 50 bis 52 Cent betragen, abzüglich der anfallenden 5 Cent aufgrund einmaliger Effekte aus der Unternehmenssteuerreform. Für die kommenden Jahre geht die D+S europe AG von weiteren Umsatz- und Ergebnissteigerungen aus. Für 2008 sind bei erstmals ganzjähriger Konsolidierung der Heycom-Gruppe ein Umsatz von über EUR 320 Mio. und ein Anstieg des EBIT um rund 50% auf EUR 48 bis 50 Mio. geplant. 2009 liegt die Erwartung für den Umsatz bei mehr als EUR 390 Mio. und für das EBIT bei EUR 60 Mio. Unter Berücksichtigung der Unternehmenssteuerreform, die ab 2008 zu einer niedrigeren Steuerbelastung führt, geht die Gesellschaft für 2008 von über 80 Cent Ergebnis je Aktie aus, nachdem ohne Steuerreform zunächst 70 bis 75 Cent prognostiziert worden waren. Für 2009 erwartet die D+S europe AG dann erstmals ein Ergebnis je Aktie von über EUR 1. Dipl.-Ing. Achim Plate, Vorstandsvorsitzender der D+S europe AG, erklärt: "Mit der zum 1. Juli 2007 abgeschlossenen Heycom-Übernahme wird der Bereich E-Commerce das Wachstum und den Gewinn unseres Konzerns in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Bereits im dritten Quartal haben wir wie erwartet deutlich von Heycom profitiert und die Wertschöpfungskette innerhalb der D+S europe AG damit deutlich ausgebaut." Über D+S europe: Die D+S europe AG ist mit international über 5.500 Beschäftigten führender Lösungsanbieter für ganzheitliches E-Commerce- und Kundenkontakt-Management. Unabhängig vom Kommunikationsweg, ob per Festnetz, mobil, übers Internet, TV oder schriftlich managt D+S europe die Kontakte von international führenden Unternehmen mit Millionen Privatkunden. Für namhafte Markenartikler betreibt D+S europe Online-Shops und das europaweite E-Commerce-Geschäft. Die Aktie der D+S europe AG notiert im Prime Standard und ist im SDAX vertreten. Weitere Informationen unter www.dseurope.ag. Ende der Mitteilung euro adhoc 13.11.2007 07:33:24 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: d+s online AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: D+S europe AG, Kapstadtring 10, 22297 Hamburg Director Corporate Communications & Marketing Thiess Johannssen, Telefon: +49 (0) 40.4114-1400, Telefax: +49 (0) 40.4114-3399 t.johannssen@dseurope.ag Branche: Werbung ISIN: DE0005336804 WKN: 533680 Index: CDAX, Classic All Share, Prime All Share, SDAX Börsen: Börse Frankfurt / Geregelter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Hamburg / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: