d+s europe AG

euro adhoc: D+S europe AG
Fusion/Übernahme/Beteiligung
D+S europe AG: Umsatz- und Gewinnsprung durch Großakquisition im wachstumsstarken E-Commerce-Management

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

26.03.2007

- D+S europe unterschreibt Kaufvertrag zur Übernahme der Heycom-Gruppe - Strategisch bedeutsamer Aufbau des E-Commerce als 4. Geschäftsbereich - Umsatz soll 2008 auf über EUR 320 Mio. steigen (EUR 164,8 Mio. in 2006) - EBIT 2008 bei knapp EUR 50 Mio. geplant (EUR 18,9 Mio. in 2006) - EpS-Verdoppelung bis 2008 auf EUR 0,70 - 0,75 erwartet (EUR 0,35 in 2006)

HAMBURG. 26. März 2007. Die D+S europe AG (ISIN: DE0005336804), ein führender Lösungsanbieter für ganzheitliches Kundenmanagement, hat heute mit einem Vertragsabschluss die Übernahme sämtlicher Anteile der Heycom GmbH, Hannover, zur Jahresmitte eingeleitet. Damit baut die D+S europe AG ihre Wertschöpfungskette strategisch um den schnell wachsenden Bereich der E-Commerce-Dienstleistungen als zukünftig viertes Geschäftsfeld des Konzerns aus. Heycom zählt zu den führenden Betreibern von Online-Shops und bietet die komplette   Transaktionsabwicklung im Bereich E-Commerce an.

Die Akquisition führt von Beginn an zu einem signifikanten Umsatz   und Ertragssprung bei der D+S europe AG. So erwartet die Heycom-Gruppe im Jahr 2008 einen Umsatz in Höhe von über EUR 80 Mio., ein EBITDA von über EUR 17 Mio. und ein EBIT von über EUR 13 Mio. Dementsprechend ist für 2008 auf Konzernebene der D+S europe AG von einem Anstieg des Umsatzes auf über EUR 320 Mio. auszugehen, nach EUR 164,8 Mio. im Jahr 2006. Das EBITDA für 2008 soll auf über EUR 63 Mio. gesteigert werden, nach 27,7 Mio. im Jahr 2006. Beim EBIT für 2008 ist eine Erhöhung auf EUR 48 - 50 Mio. geplant, nach 18,9 Mio. im Jahr 2006. Damit würde die D+S europe AG auf Konzernebene im Jahr 2008 die angestrebte Marge von 15 Prozent erreichen. Das Ergebnis pro Aktie soll sich 2008 auf EUR 0,70 - 0,75 verdoppeln, nach EUR 0,35 im Jahr 2006. Für 2009 ist ein weiterer Anstieg beim Umsatz und Ergebnis von über 20 Prozent geplant.

Trotz der vorlaufenden Akquisitionskosten plant die D+S europe AG bereits für das erste Halbjahr 2007 ein EBIT von über EUR 10 Mio. Im zweiten Halbjahr 2007 wird demgegenüber auf Konzernebene sowohl durch das starke organische Wachstum als auch bedingt durch die Konsolidierung der Heycom-Gruppe ein EBIT von über EUR 20 Mio. erwartet. Auf Jahresbasis plant die D+S europe AG somit bei einem Umsatz von ca. EUR 240 Mio. einen EBIT-Anstieg gegenüber 2006 um mehr als 75 Prozent auf über EUR 33 Mio. Bisher hatte das Unternehmen eine EBIT-Erhöhung von 40 Prozent in Aussicht gestellt.

Der Heycom-Gründer, Sven Heyrowsky, wird zum 1. Juli 2007 dritter Konzernvorstand der D+S europe AG, auch das weitere Heycom-Management wird durch lang laufende Verträge der Gesellschaft verbunden bleiben.

Die D+S europe AG wird die Heycom GmbH ohne Berücksichtigung von EBIT-abhängigen Earnout-Komponenten zu einem Festkaufpreis von knapp EUR 100 Mio. übernehmen. Der Festkaufpreis wird in Cash und mit Aktien der D+S europe AG beglichen. Insgesamt rechnet die D+S europe AG mit dem im Jahr 2009 zu leistenden Earnout mit einem Gesamtkaufpreis in Höhe des ca. 6,5-fachen EBITDA 2009 aus dem Heycom-Geschäft. Ein entsprechendes Finanzierungspaket wurde bereits verbindlich geschlossen. In diesem Zuge ist vereinbart worden, 1,642 Mio. Aktien im Rahmen einer Barkapitalerhöhung zu 8,50 Euro unter Ausschluss des Bezugsrechts auszugeben. Weiterhin wird eine Sachkapitalerhöhung von 3,5 Mio. Aktien erfolgen. Gut 60% des Festkaufpreises werden durch eine Fremdfinanzierung im Rahmen eines Konsortialkredits unter Federführung der Deutschen Bank und der Dresdner Bank geleistet. Die Bezahlung des Earnouts im Jahr 2009 erfolgt aus Fremdmitteln sowie aus dem Cash Flow der D+S europe AG.

Erläuterungsteil

Durch die Übernahme der Heycom-Gruppe komplettiert die D+S europe AG ihre strategische Aufstellung. Bislang bietet D+S europe Dienstleistungen in den Bereichen Telefonie-Mehrwertdienste, Mobile Services, Customer Services und Sprachautomatisierung sowie Adressmanagement und Inkasso an. Dieses Service-Portfolio wird nun um die Online-Transaktions-Kompetenz von Heycom ergänzt. Damit positioniert sich D+S europe künftig im E-Commerce-Markt, der zurzeit in Europa nach Studien von Forrester Research ein Volumen von rd. EUR 25 Mrd. umfasst. Das jährliche Wachstum bis 2010 wird mit 26 Prozent angegeben.

Die Heycom ist am Markt als Spezialist für Online-Vertrieb sowie für Lagerhaltung und Kommissionierung auf fremde Rechnung positioniert. Im Mittelpunkt der Wertschöpfungskette der Heycom steht ein intelligentes Online-Shop-System, welches durch Heycom speziell für die besonderen Anforderungen an ein effizientes und hochperformantes E Commerce-Angebot entwickelt wurde. Über den Shop-Betrieb hinaus reicht der Aktionsradius der Heycom über Warensortierung, Lagerung, Verpackung und Versand bis zu Retouren- und Debitorenmanagement. Durch diesen integrierten Online-Transaktionsansatz erreicht Heycom eine hohe Aktualität des Shop-Angebots und damit signifikante Kostenoptimierungen im Vergleich zu üblichen Online-Shop-Systemen. Heycom verfügt über eine Kundenbasis von mehr als zehn führenden Markenartiklern aus der Mode- und Bekleidungsindustrie, der Lebensmittelindustrie sowie dem Bereich der Haushaltswaren.

Das Grundkapital der D+S europe AG erhöht sich durch die Kapitalerhöhungen auf rund 36,2 Mio. Aktien. Der Heycom-Gründer, Sven Heyrowsky, wird künftig mit rd. 7,5 Prozent der Stimmrechte einer der größten Einzelaktionäre der D+S europe AG sein. Das Management von Heycom wird durch lang laufende Verträge und Beteiligungen am Aktienkapital ebenfalls der D+S europe verbunden bleiben.

Der Vorstand der D+S europe AG wird weitere Details und Perspektiven der Transaktion am morgigen Dienstag, 27.03.2007, um 9:30 Uhr im Rahmen einer Presse- und Analystenkonferenz in Frankfurt im Steigenberger Hotel Frankfurter Hof vorstellen. Interessierte Journalisten, Investoren und Analysten können die Präsentation auch im Internet und per Telefon verfolgen. Die entsprechenden Einwahldaten erhalten Sie bei der IR-Agentur edicto, Dr. Rainer Brändle, Tel. 069/90550550.

Über D+S europe: Die D+S europe AG ist einer der führenden Lösungsanbieter für ganzheitliches Kundenmanagement. Unabhängig vom Kommunikationsweg, ob Festnetz, Mobil, übers Internet, TV oder schriftlich managt D+S europe die Kontakte von Unternehmen mit ihrem wichtigsten Asset, den Privatkunden. D+S europe verbindet, liefert Inhalte sowie Content und führt die Abrechnung für die Unternehmen durch. Kundenmanagementprozesse können dabei komplett vom Unternehmen ausgelagert werden: von der Identifizierung interessanter Kontakte über die Ermittlung des idealen Kommunikationsweges und der Ansprache bis gegebenenfalls zum Inkasso. Die Unterstützung durch modernste Technologie sorgt dabei für höchste Zufriedenheit beim Auftraggeber und bei den Endkunden. International führende Unternehmen arbeiten mit D+S europe zusammen, die von über 3.800 Mitarbeitern in ganz Deutschland sowie in Österreich, Polen und Tschechien betreut werden. Die Aktie der D+S europe AG notiert im Prime Standard und ist im SDAX vertreten. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.dseurope.ag.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 26.03.2007 14:50:03
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: d+s online AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Thiess Johannssen
Leiter Unternehmenskommunikation
D+S europe AG
Tel.: ++49-40 4114-1400
E-Mail: t.johannssen@dseurope.ag

Branche: Werbung
ISIN:      DE0005336804
WKN:        533680
Index:    CDAX, Classic All Share, Prime All Share, SDAX
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: d+s europe AG

Das könnte Sie auch interessieren: