Hubert Burda Media

DLD Conference nutzt weitere Wege der digitalen Verbreitung

    München (ots) - Die DLD Conference (Digital Life Design) von Hubert Burda Media nutzt weitere digitale Wege, um ihre Inhalte möglichst vielen Interessierten zugänglich zu machen. Tinker, der von Glam Media entwickelte Tweet-Aggregator, wird auf der Website der DLD Conference die Beiträge der Twitter-Gemeinde sammeln (offizielles Hashtag: #DLD10). Die Technologie wird in Deutschland im Sommer 2010 gelauncht. Ebenfalls neu sind mobile Anwendungen mit Informationen über die vom 24. bis 26. Januar in München stattfindende Konferenz.

    Der Mobile Multimedia Provider YASSSU.com hat ein mobiles Video-Portal eingerichtet, das von allen gängigen Smartphones aus erreichbar ist. Das Konferenz-Programm und Informationen zu den Referenten sind über eine von der Mobile-Agentur CELLULAR entwickelte iPhone-App abrufbar. Die DLD-Gründer und Gastgeber Steffi Czerny und Dr. Marcel Reichart: "Unser Ziel ist es, das Social Network DLD für alle über möglichst viele Kanäle zugänglich zu machen."

    Das umfassende Bewegtbildmaterial der DLD Conference wird zudem in einem von sevenload bereitgestellten Video-Portal und auch auf Burda-Download.de angeboten. Ein Blogger-Team von Berlinblase berichtet auf der DLD-Website live von der Konferenz. Im Social Web kann man DLD über Facebook und twitter folgen.

    Das komplette Programm der Konferenz wird am 15. Januar veröffentlicht.

Die DLD Conference im Netz Homepage: http://www.dld-conference.com/ Video-Portal: http://video.dld-conference.com Mobiles Videoportal: http://m.dld-conference.com Twitter: http://twitter.com/DLDConference Facebook: http://www.facebook.com/DLDConference i-Phone-App: http://itunes.apple.com/de/app/dld/id347638442?mt=8

Pressekontakt: Jonas Grashey Hubert Burda Media Konzernkommunikation Fon:  0 89 / 9250-2575 Mail: jonas.grashey@burda.com Website: www.burda.de