COMPUTERBILD

COMPUTERBILD deckt auf: gewaltige Sicherheitslücke bei GMX

Hamburg (ots) - Beim E-Mail-Anbieter GMX klaffte tagelang ein gewaltiges Sicherheitsloch. Das berichtet die Zeitschrift COMPUTERBILD. Demnach war der Zugriff auf beliebige GMX-E-Mail-Konten mit nur zwei simplen Schritten möglich. COMPUTERBILD deckte auf: Allein durch das Eintippen der E-Mail-Adresse, eines beliebigen Buchstaben und eines Umlauts in einem bestimmten Anmeldeformular konnten Mitgliedskonten geöffnet, die eingegangenen E-Mails gelesen und neue Post verschickt werden. Auch die zu dem Mitgliedskonto gespeicherten persönlichen Adressdaten waren einsehbar. Das Original-Passwort des Benutzers wurde jedoch nicht angezeigt und konnte auch nicht geändert werden. Auch eventuell bei GMX hinterlegte Bankdaten waren für den Eindringling nicht sichtbar. GMX bestätigte die Sicherheitslücke. Im Zuge der GMX-Neugestaltung habe es Fehler in der Codierung gegeben. Das Leck wurde inzwischen geschlossen. Der Internet-Dienst erklärte, dass die Sicherheit wieder vollständig gewährleistet sei. COMPUTERBILD hat dies überprüft und bestätigt diese Aussage. ots Originaltext: COMPUTERBILD Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Redaktion COMPUTERBILD Michael Dunker: +49/40/34727585 Sven Stein: +49/40/34727727

Das könnte Sie auch interessieren: