Stiftung GEN SUISSE

Eidg. Abstimmung: Gen Suisse bedauert Entscheid des Schweizer Stimmvolkes

    Bern (ots) - Die Stiftung Gen Suisse bedauert den Entscheid des Schweizer Stimmvolkes, welches heute Sonntag, 27. November 2005 mit deutlicher Mehrheit die Volksinitiative "für Lebensmittel aus gentechnikfreier Landwirtschaft" befürwortete.

    Die Volksinitiative "für Lebensmittel aus gentechnikfreier Landwirtschaft" verlangt, dass in der Schweizer Landwirtschaft keine Pflanzen angebaut und keine Tiere gehalten werden dürfen, die gentechnisch verändert sind. Das Verbot gilt fünf Jahre lang.

    Gen Suisse bedauert den Abstimmungsausgang ausserordentlich und wertet ihn als schlechtes Signal für die Forschung im Bereich Pflanzenbiotechnologie, national wie international. Das Verdikt steht entgegen dem ansonsten liberalen und forschungsfreundlichen Geist des Schweizer Stimmvolkes, die Fakten blieben beim Entscheid unberücksichtigt. Für die bereits geschwächte Pflanzenbiotechnologie wird es nun hoffentlich einfacher werden, ohne Behinderungskampagne Feldversuche durchzuführen sowie neue Studenten zu gewinnen oder die Finanzierung sicherzustellen.

    Gen Suisse sieht es jetzt als ihre Pflicht an, die Moratoriumsbefürworter beim Wort zu nehmen und sicherzustellen, dass die Forschung rund um Pflanzenbiotechnologie weiterhin durchgeführt werden kann.

ots Originaltext: Stiftung Gen Suisse
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Daniela Stebler
Geschäftsführerin a. i.
Stiftung Gen Suisse
Postfach
CH-3000 Bern 15
Tel.      +41/(0)31/356'73'84
Fax        +41/(0)31/356'73'01
E-Mail: dstebler@gensuisse.ch



Weitere Meldungen: Stiftung GEN SUISSE

Das könnte Sie auch interessieren: