Champ Car PR Deutschland

Champ Car gibt in Deutschland Gas

Indianapolis/Hamburg (ots) - Die schnellste Rennserie der Welt kommt nach Deutschland: Vom 9. bis 11. Mai 2003 gastieren die rund 800 PS starken Champ Cars beim "German 500" auf dem EuroSpeedway Lausitz - dem einzigen Superspeedway in Europa. Bei der Deutschland-Premiere im Jahr 2001 lockten die über 380 km/h schnellen Champ Cars fast 150'000 Motorsport-Fans in die Niederlausitz. Für die zweite Auflage des "German 500" läuft der Kartenvorverkauf auf vollen Touren: Schon jetzt wurden fast 50'000 Tickets für das einzige Deutschland-Gastspiel der Champ Cars abgesetzt. Die Champ Car World Series hat ihre Wurzeln in Nordamerika, geht inzwischen aber auch weltweit auf Tournee. Neben den USA sind in der Saison 2003 Kanada, Mexiko, Australien, Grossbritannien und Deutschland Schauplätze der insgesamt 19 Rennen. Einzigartig ist dabei der Mix aus klassischen Rennstrecken, Stadtkursen und Ovalkursen wie dem EuroSpeedway Lausitz. Das "German 500" ist das erste von insgesamt drei Ovalrennen der Saison 2003. "Deutschland ist ein extrem wichtiger Markt für die internationale Entwicklung der Champ Car World Series", erklärt Christopher R. Pook, Champ Car Präsident und CEO. "Deshalb verstärken wir unsere Präsenz im deutschsprachigen Raum." Die Öffentlichkeitsarbeit der Champ Car World Series in Deutschland, Österreich und der Schweiz übernimmt ab sofort die Speedpool Multimedia-Service GmbH in Hamburg, die sich auf Motorsport-PR spezialisiert hat. Ansprechpartner für die Medien ist der ehemalige Formel 1-Journalist und Buchautor Stefan Pajung (37). ots Originaltext: Champ Car PR Deutschland Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Champ Car PR Deutschland c/o Speedpool GmbH Stefan Pajung Pickhuben 6 D-20457 Hamburg Tel. +49/40/300'68'221 Fax +49/40/300'68'222 E-Mail: champcar@speedpool.com

Das könnte Sie auch interessieren: