Heiler Software AG

E-Katalogsystem der Heiler Software AG wird bei DaimlerChrysler eingesetzt

    Stuttgart (ots) -          DaimlerChrysler wird in Nordamerika und Europa den Premium Business Catalog, das elektronische Katalogsystem der Heiler Software AG, als Basis seiner neuen E-Procurement-Lösung verwenden.          Im Zuge der Einführung einer unternehmensweiten E-Procurement-Lösung hat sich DaimlerChrysler für den Einsatz des Premium Business Catalog der Heiler Software AG entschieden. Dieser elektronische E-Katalog ist Bestandteil einer IT-Architektur, die den Marktplatz Covisint vollständig integriert, und soll bis zu 1.000 unterschiedliche Lieferantenkataloge mit insgesamt 10 Millionen Artikeln für mehr als 15.000 Benutzer zugänglich machen.          Die DaimlerChrysler AG führt für ihr ausgedehntes Beschaffungswesen, das Tausende von Lieferanten und Millionen von Artikeln umfasst, ein neues katalogbasiertes Beschaffungssystem ein. Kern-stück der neuen Lösung wird der Premium Business Catalog der Heiler Software AG sein, eine hochskalierbare elektronische Katalogsoftware.          Mit dem neuen Katalogsystem wird die DaimlerChrysler AG MRO-Güter (Maintenance, Repair and Operations) - zum Beispiel Werkzeuge, IT-Equipment und Maschinenersatzteile - in einem virtuellen Shop Mitarbeitern zur Verfügung stellen, um auf diese Weise Beschaffungsabläufe zu beschleunigen und darüber Prozesskosten zu reduzieren.          Die Lösung soll an mehreren Standorten im gesamten DaimlerChrysler-Konzern eingesetzt werden und wird zunächst in Deutschland und den USA implementiert. Der automobile Marktplatz Covisint, an dem DaimlerChrysler neben anderen führenden Auto-mobilherstellern beteiligt ist, stellt die Katalogdaten zur Verfügung und übernimmt die Abwicklung der Bestelltransaktionen. Der Premium Business Catalog der Heiler Software AG stellt den Anwendern die Katalogprodukte des virtuellen Shops mit umfangreichen Such- und Selektionsfunktionen zur Auswahl bereit. Die neue Katalog-Lösung bei DaimlerChrysler wird in der Endausbaustufe bis zu 1.000 verschiedene Lieferantenkataloge mit etwa 10 Millionen Artikeln und Dienstleistungen enthalten; über 15.000 Benutzer werden damit Bestellungen abwickeln.          "Das katalogbasierte Abrufsystem eSHOP ist eine der e-Business-Initiativen, die von sehr vielen Mitarbeitern unmittelbar eingesetzt werden kann und die damit auch ein sehr hohes wirtschaftliches Potenzial hat", erläutert Tilman Knapp, eSHOP-Projektverantwortlicher bei DaimlerChrysler. "Deshalb kommt der Katalogkomponente als Herzstück von eSHOP ganz besondere Bedeutung zu."

    "Das E-Procurement-Projekt von DaimlerChrysler gehört zu den anspruchsvollsten Projekten dieser Art", erklärt Rolf Heiler, Vorstandsvorsitzender der Heiler Software AG in Stuttgart. "Dass sich DaimlerChrysler entschieden hat, dabei unseren Premium Business Catalog weltweit als Katalog-Software zu verwenden, zeigt besser als alles andere, wie leistungsfähig unser System ist. Aufgrund der weltweiten Implementierung wird die Heiler Software AG damit zu einem globalen Anbieter von Katalog-Lösungen."          Über die DaimlerChrysler AG

    DaimlerChrysler ist eines der führenden Automobil-, Transport- und
Dienstleistungs-unternehmen in der Welt. Zu den Personenwagen-Marken
zählen Mercedes-Benz, Chrysler, Jeep(, Dodge und smart. Nutzfahrzeuge
werden unter den Markennamen Mercedes-Benz, Freightliner, Sterling,
Western Star, Setra, Thomas Built Buses, Orion und American LaFrance
produziert. Die DaimlerChrysler Services bieten Finanz- und andere
Dienstleistungen an. Mit 416.500 Mitarbeitern erzielte
DaimlerChrysler im Geschäftsjahr 2000 einen Umsatz von 162,4
Milliarden Euro.
      
    Über Covisint

    Covisint ist eine Initiative der Automobilindustrie mit dem Ziel, unternehmenskritische Geschäftsprozesse wie teambasierte Produktentwicklung, Beschaffung oder Supply Chain Management zu verbessern. Damit sollen weltweit Kostenstrukturen und Produktqualität optimiert sowie Produkteinführungszeiten verkürzt werden. Covisint wurde im Dezember 2000 von DaimlerChrysler, Ford, General Motors, Nissan, Renault, Commerce One und Oracle gegründet. Kürzlich hat sich auch PSA Peugeot Citro'n der Initiative angeschlossen, die Niederlassungen in Amsterdam, Tokio und Southfield, Michigan unterhält.          Weitere Informationen unter www.covisint.com          Über die Heiler Software AG:

    Die Heiler Software AG ist einer der führenden Anbieter von elektronischen Katalogsystemen und Content-Services für E-Procurement im SAP-Umfeld. Einkäufer, Händler und Hersteller werden damit in die Lage versetzt, sämtliche Beschaffungsprozesse deutlich zu vereinfachen und zu beschleunigen. Das Full-Service-Angebot der Heiler Software AG gewährleistet die optimale Organisation aller katalogfähigen Waren und Dienstleistungen beliebiger Lieferanten auf Basis von Standards wie eCl@ss oder BMEcat. Die Katalogsysteme von Heiler Software passen zu allen etablierten ERP- und Beschaffungslösungen. Unternehmen wie RWE Systems AG, DaimlerChrysler AG oder DEA Mineraloel AG haben den SAP-zertifizierten Heiler Premium Business Catalog erfolgreich im Einsatz.          Die 1987 gegründete Heiler Software AG (WKN 542990) mit Sitz in Stuttgart und Niederlassungen in Breslau (Polen) und Palo Alto (USA) hat 100 Mitarbeiter. Kooperationen bestehen unter anderem mit IBM, PriceWaterhouse Coopers oder itelligence AG.          Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.heiler.com.

ots Originaltext: Heiler Software AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Torsten Schüssler
Heiler Software AG
Mittlerer Pfad 5
70499 Stuttgart
Tel. +49 711 - 139 84 -405

Timothy K. Göbel
PR-COM GmbH
Sonnenstrasse 25
80331 München
Tel. +49 89-59997-803
Fax +49 89-59997-999
Tschuessler@heiler.com
Timothy.Goebel@pr-com.de
[ 027 ]



Weitere Meldungen: Heiler Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: