Wankdorf Nationalstadion AG

Stade de Suisse - Das neue Nationalstadion im Berner Wankdorf

    Bern (ots) - Das in der Grossüberbauung Wankdorf in Bern entstehende Schweizer Nationalstadion wird als grösste multifunktionale Sport-, Kultur- und Event-Arena des Landes den Namen "Stade de Suisse" tragen. Es wird Teil des riesigen neuen Business-, Einkaufs- und Schulungszentrums Wankdorf sein. Im 40'000 Sitzplätze umfassenden "Stade de Suisse" soll im Jahre 2008 der drittgrösste Sportanlass der Welt eröffnet werden, die in der Schweiz und in Oesterreich zur Austragung gelangende Fussball-Europameisterschaft.

    Die Grossüberbauung Wankdorf mit dem "Stade de Suisse" wird vorab von der Miteigentümergemeinschaft (MEG) erstellt und finanziert, mit den drei Investoren Credit Suisse/Winterthur, SUVA und der COOP. Die Generalunternehmung Marazzi AG, die Schweizerische Eidgenossenschaft und die Energiepartnerin BKW FMB Energie AG, die auf dem Stadiondach die grösste Solaranlage der Schweiz errichten will, sowie weitere Partner tragen massgeblich zum Gelingen des "Stade de Suisse" bei.

ots Originaltext: Wankdorf Nationalstadion AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Wankdorf Nationalstadion AG
Peter Jauch
Geschäftsführer
Papiermühlestrasse
3014 Bern
Tel.      +41/31/331'34'02
Fax        +41/31/331'34'03
Mobile: +41/79/357'83'63
E-Mail: p.jauch@swissonline.ch



Weitere Meldungen: Wankdorf Nationalstadion AG

Das könnte Sie auch interessieren: