Privatklinik Bethanien

Diagnostik und Behandlung von Brusterkrankungen und von Brustkrebs - weg vom Einzelkämpfertum hin zu Ärztenetzen am BrustCentrum Zürich-Bethanien

    Zürich (ots) - Das BrustCentrum Zürich-Bethanien geht seit 2002 in der Behandlung von Brusterkrankungen und Brustkrebs neue Wege und hat exemplarisch ein Ärztenetz mit über 25 Fachärzten gebildet. Die Patientinnen der Ärzte, die dem BrustCentrum angehören, profitieren automatisch von diesem Zusammenschluss. Sie kommen in den Genuss der Erfahrung und des Wissens von langjährig praktisch und operativ tätigen Spezialistinnen und Spezialisten. Interdisziplinarität und höchste Kompetenz sind somit garantiert.

    Zur Erinnerung: Brustkrebs ist die häufigste Krebstodesursache der Frau. Mit einer verbesserten Diagnostik und Therapie der Brusterkrankungen könnte in vielen Fällen der Verlauf der Krebserkrankung positiv beeinflusst werden. Weniger Frauen müssten sterben, mehr Frauen könnten mit minimalen Eingriffen gerettet werden.

    Wie funktioniert das BrustCentrum Zürich-Bethanien?

    Das BrustCentrum ist ein Kompetenzzentrum für Brusterkrankungen, in dem sich Ärztinnen und Ärzte, alles ausgewiesene Fachleute auf dem Gebiet der Senologie, zu einem einzigartigen Ärztenetz zusammengeschlossen haben. Alle Fälle werden am wöchentlichen Mammakolloquium interdisziplinär besprochen. Und wenn ein Eingriff notwendig ist, kann die zentrale Infrastruktur der topausgerüsteten Privatklinik Bethanien beziehungsweise des BrustCentrums Zürich-Bethanien benützt werden. Die Patientinnen werden minimal-invasiv behandelt, d.h. so schonend wie möglich. Das BrustCentrum erfüllt alle Kriterien der Europäischen Gesellschaft für Brusterkrankungen (EUSOMA), ja es übertrifft sie sogar in einigen Punkten (siehe Tabelle in BrustCentrum-Broschüre, Seite 2, oder Internet: www.brustCentrum.ch).

    Welchen Nutzen hat die Patientin?

    Die Patientin, die sich an das BrustCentrum oder direkt an eine(n) der angeschlossenen Ärzte/Ärztinnen wendet, hat die Gewissheit, dass sie es mit einer Fachperson zu tun hat, die sich regelmässig auf dem Gebiet der Senologie fortbildet, sowohl mit den neusten Studien als auch mit den neusten Behandlungsmethoden vertraut ist. Zudem, und das ist der grosse Vorteil, kommt sie automatisch und innert kürzester Zeit zu einer "Second opinion", zu einer Zweitmeinung. Genaugenommen kommt sie zu einer Vielzahl von zusätzlichen Meinungen sowie zu einer klaren, konsensual erarbeiteten Empfehlung, weil alle Fälle im wöchentlichen Kolloquium interdisziplinär behandelt werden.

    Praktischer Workshop:

    Am 08.05.2004 veranstaltet das BrustCentrum Zürich-Bethanien den "2. Praktischen senologischen Orientierungslauf" (Einladung siehe Kongresse auf www.bvconsulting.ch) als offizielle ärztliche Fortbildungsveranstaltung. An dieser Tagung werden in Zürich die neusten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten in der Senologie (Lehre der Brusterkrankungen) vorgeführt.

    Senologischer Orientierungslauf

    unter der Leitung von     Prof. Dr. med. Ossi. R. Köchli     Leitender Arzt BrustCentrum     Samstag, 08.05.04     9.00 - 13.00 Uhr

    Privatklinik Bethanien     Toblerstrasse 51, 8044 Zürich

ots Originaltext: Privatklinik Bethanien
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Prof. Dr. med. Ossi R. Köchli
Leitender Arzt BrustCentrum
Privatklinik Bethanien
Toblerstrasse 51
8044 Zürich
Direktwahl: +41/1/252'65'85
Mobile:        +41/79/257'38'06
E-Mail:        okoechli@aol.com
Internet:    http://www.brustcentrum.ch



Weitere Meldungen: Privatklinik Bethanien

Das könnte Sie auch interessieren: