Seismische Messungen der Nagra in der Nordschweiz starten am 24. Oktober 2011

Seismische Messungen der Nagra in der Nordschweiz starten am 24. Oktober 2011
Vibrationsfahrzeuge der ausführenden Messfirma DMT. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Nagra".
Bild-Infos Download

ein Dokument zum Download

Wettingen (ots) - Die am 19. April 2011 vom Ausschuss der Kantone (AdK) angekündigten seismischen Messungen der Nagra in den beiden potenziellen Standortregionen Jura Ost und Nördlich Lägern starten am 24. Oktober 2011. Die Nagra vertieft damit die Kenntnisse über den geologischen Untergrund für die provisorische Sicherheitsanalyse der Etappe 2 des Sachplans geologische Tiefenlager (SGT).

Die potenziellen Standortkantone von geologischen Tiefenlagern haben im Juni 2010 eine bessere Vergleichbarkeit der Standortregionen gefordert. Deshalb führt die Nagra, wie vom AdK am 19. April 2011 angekündigt, im Winter 2011/2012 in der Nordschweiz (und der deutschen Gemeinde Hohentengen) seismische Messungen durch.

Die laufenden Vorbereitungsarbeiten (Permitting, Vermessung, Aufzeitbohrungen) sind weit fortgeschritten, und die seismischen Messungen mit den Vibrationsfahrzeugen können am 24. Oktober 2011 im Westen des Untersuchungsgebiets im Kanton Aargau beginnen. Die Messungen werden voraussichtlich Anfang März 2012 im Osten des Untersuchungsgebiets im Kanton Zürich abgeschlossen. Total werden ca. 260 km Messlinien entlang von 14 Profilen aufgenommen.

Mit den seismischen Messungen vertieft die Nagra die Kenntnisse über den geologischen Untergrund der beiden Regionen Jura Ost und Nördlich Lägern (vgl. Karte). Die daraus gewonnenen Daten liefern weitere Grundlagen für den sicherheitstechnischen Vergleich aller Regionen, welche für hochaktive Abfälle geeignet sind. Die Daten werden sodann in die provisorische Sicherheitsanalyse der Etappe 2 des Sachplans einfliessen.

Die Behörden, die Bevölkerung und die Medien werden während der Messekampagne periodisch informiert. Die Arbeiten werden im Einvernehmen mit den zuständigen kantonalenBehörden und nach Vororientierung der Gemeinden durchgeführt. Die Fachbehörden von Bund und Kantonen begleiten die Messungen.

Kontakt:

Philip Birkhäuser, Projektleiter
Mobile: +41/79/255'09'64

Jutta Lang, Medienstelle Nagra
Mobile: +41/76/341'37'00