Wienerberger AG

Wienerberger setzt ersten Schritt in Bulgarien

Wien (ots) - - Markteintritt in Bulgarien durch Kauf eines Ziegelunternehmens in Lukovit, 120 km nordöstlich von Sofia - Optimaler Standort im wichtigsten bulgarischen Ziegelmarkt - Ziel: Aufbau einer flächendeckenden Marktpräsenz - Konsequente Fortsetzung der profitablen Wachstumsstrategie Ausweitung des geographischen Portfolios durch Markteintritt in Bulgarien Wienerberger startet das neue Jahr mit einem strategisch wichtigen Expansionsschritt und kauft in Bulgarien über 90 % der Anteile an der Uspeh AD mit einem Ziegelwerk in Lukovit, 120 km nordöstlich von Sofia. "Mit dieser Akquisition haben wir den Markteintritt in einen neuen, interessanten Ziegelmarkt geschafft und unser geographisches Portfolio weiter Richtung Osten ausgedehnt", zeigt sich Johann Windisch, als Vorstand der Wienerberger AG zuständig für den Bereich Zentral-Osteuropa, erfreut. "Seit Frühjahr 2005 ist Wienerberger über Exporte aus Rumänien und Ungarn in Bulgarien präsent und wir haben festgestellt, dass die bulgarische Bevölkerung unsere hochwertigen Ziegel der Marke POROTHERM sehr schätzt. Letztlich konnten wir die große Nachfrage durch Importe nicht annähernd abdecken", so Windisch weiter. Investitionen von rund 25 Mio. Euro geplant Der Standort Lukovit überzeugt durch seine Lage im wichtigsten bulgarischen Ziegelmarkt rund um Sofia mit 1,1 Mio. Einwohnern und durch das große, direkt bei der Produktionsstätte verfügbare Tonvorkommen. Das Werk selbst wird Wienerberger nach Vorliegen aller erforderlichen Genehmigungen auf den neuesten Stand der Technik bringen. Das Gesamtinvestment ist mit rund 25 Mio. Euro veranschlagt und Teil des Bolt-on Wachstumsprogramms, für das im laufenden Jahr rund 250 Mio. Euro vorgesehen sind. Langjährige Expansionserfahrung und Zusammenarbeit mit lokalen Partnern Bulgarien ist traditionell ein Ziegelland und mit über 70% hält der Hintermauerziegel den mit Abstand größten Marktanteil im Wohnungsneubau. Für Wienerberger stellt Bulgarien aber in mehrfacher Hinsicht ein interessantes Expansionsgebiet dar: Ein Aspekt ist die hohe Bautätigkeit, vor allem im Ballungsraum Sofia und an der Schwarzmeerküste, einem aufstrebenden Tourismusgebiet. Ein anderer ist die lokale Bauweise: Betonskelett und Ausfachung mit Ziegel, die sich ideal für den Einsatz der großformatigen POROTHERM Hintermauerziegel von Wienerberger eignet. Und schließlich verspricht der stark fragmentierte Ziegelmarkt weitere Wachstumschancen für das Unternehmen. "Unser Ziel ist es, in Bulgarien mittelfristig eine relevante Marktstellung mit mehreren Werken und flächendeckender Präsenz aufzubauen. Dabei setzen wir auf unsere langjährige Erfahrung und die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern", so Windisch abschließend. Rückfragehinweis: Thomas Melzer, Public und Investor Relations Tel.: +43(1)60192-463 mailot:communication@wienerberger.com ots Originaltext: Wienerberger AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Weitere Meldungen: Wienerberger AG

Das könnte Sie auch interessieren: