Wienerberger AG

Wienerberger Tochter Semmelrock forciert Osteuropa-Aktivitäten

- Stärkung der Marktposition in Polen durch 70 %-Übernahme des Pflasterproduzenten Kombet Sp. z.o.o in Danzig - Ausbau der Präsenz in Ungarn durch Werksneubau in Miskolc - Erweiterung des Standortes Sered in der Slowakei - Erfolgreicher Markteinstieg in Kroatien - Konsequente Fortsetzung der Expansionsoffensive in Osteuropa Wien (ots) - Semmelrock, eine 75 % Tochter der Wienerberger AG und Österreichs Marktführer im Bereich hochwertiger Flächenbefestigungen, setzt die Expansionsoffensive in Osteuropa mit neuen Investitionen in Polen, Ungarn und der Slowakei fort. Aufbau einer Führungsposition in Polen In Polen übernimmt Semmelrock 70 % des Pflasterproduzenten Kombet Sp. z.o.o und verfügt nun mit Danzig neben den bestehenden Werken in Kolbiel (Grossraum Warschau) und Gliwice (im Süden Polen) über einen weiteren strategisch wichtigen Standort in Nordpolen. "Durch den Markteintritt im Norden des Landes sind wir geographisch optimal positioniert und können den gesamten polnischen Markt bearbeiten", kommentiert Geschäftsführer Robert Holzer die Bedeutung der Investition. "Polen ist ein traditioneller Pflastersteinmarkt, in dem der Anteil hochwertiger Pflastersysteme noch gering ist. Mit unseren drei Werken sind wir bestens auf das mittelfristig prognostizierte Wachstum im Hochwert-Pflastersegment vorbereitet." Das Ziel des Unternehmens ist es, sich innerhalb der nächsten drei Jahre von der aktuellen Nummer 4 zum zweitgrössten Anbieter von Flächenbefestigungen aus Beton in Polen zu entwickeln. Starke Stellung im Wachstumsmarkt Ungarn In Ungarn wird die Semmelrock Gruppe mit Investitionen in ein zweites Werk ihre Führungsposition im Hochwert-Segment weiter ausbauen. Im ostungarischen Miskolc baut Semmelrock derzeit ein modernst ausgestattetes Betonsteinwerk, das Mitte nächsten Jahres in Betrieb gehen wird. "Miskolc ist die ideale Ergänzung zum bereits existierenden Standort in Ósca bei Budapest", so Holzer. "Nur 2 km vom neuen Autobahnanschluss der M30 entfernt können wir von Miskolc aus die aufstrebende Wirtschaftsregion Ostungarn, die bisher von unserem Werk in Ósca logistisch nur schwer zu erreichen war, optimal versorgen. Mit der neuen Produktionsstätte werden wir die flächendeckende Bearbeitung des ungarischen Marktes weiter verbessern." Gleichzeitig bietet sich der neue Standort für Exporte in den im Aufbau befindlichen westrumänischen Markt und in die Ostslowakei an - beides Regionen, in denen Semmelrock führende Marktpositionen anstrebt. Erweiterungs-investitionen in der Slowakei In der Slowakei bereitet sich Semmelrock mit dem Ausbau des vorhandenen Werks in Sered auf die steigende Nachfrage an Hochwert-Pflastersystemen vor. Mittelfristig wird in diesem Segment ein Marktwachstum von 6 % erwartet. Mit einer zweiten Pflasterstein-Anlage soll der Standort optimal genutzt und die Herstellkosten reduziert werden. "Letztlich wollen wir auch in der Slowakei die Präsenz erhöhen und unsere führende Marktstellung weiter ausbauen", so Holzer. Das Unternehmen hält derzeit im Segment der Flächenbefestigung bei Betonstein und -platte die Nr. 2 Position, im Segment der hochwertigen Flächenbefestigung die Nr. 1. Insgesamt 12,4 Mio. ¤ investiert Die Investitionssumme für die beschriebenen Expansionsschritte beträgt inklusive Erweiterungsinvestitionen im neu übernommenen Werk Kombet 12,4 Mio. ¤. Erfolg in Kroatien In Kroatien ist Semmelrock mit dem Bau eines neuen Werkes in Ogulin und der Produktionsaufnahme im März 2004 der Markteintritt gelungen. Die bereits im Vorfeld aufgebaute Vertriebs- und Marketingorganisation betreut den gesamten kroatischen Markt und kann erste Erfolge als überregionaler Lieferant verbuchen. Ziel: Führungs-positionen in Wachstumsmärkten Strategie von Semmelrock ist es, in den Wachstumsmärkten Osteuropas eine führende Marktposition im Bereich Flächenbefestigung mit Betonpflaster und Platten aufzubauen. Dabei können durch die Zusammenarbeit mit den Ziegelaktivitäten Synergien genutzt und auf die Bekanntheit der Wienerberger Gruppe aufgebaut werden. Die Semmelrock Gruppe ist heute in Österreich, Ungarn, Polen, der Slowakei und Kroatien mit eigenen Werken vertreten, Slowenien wird mit Exporten bearbeitet. 2005 liegt das Umsatzziel der Gruppe bei rund 70 Mio. ¤ mit ca. 560 Mitarbeiten. ots Originaltext: Wienerberger AG Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Robert Holzer Geschäftsführer Semmelrock Baustoffindustrie GmbH Tel. +43(463)3838-113 E-Mail: office@semmelrock.com

Weitere Meldungen: Wienerberger AG

Das könnte Sie auch interessieren: