Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
Quartals- und Halbjahresbilanz
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Neuer Halbjahres-Rekord bei Umsatz und Ergebnis - Verdoppelung des Halbjahres-EGT auf EUR 21,4 Mio - anhaltender Boom in d

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

24.08.2006

Ternitz, 24. August 2006. Die im ATX der Wiener Börse notierte Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) hat im ersten Halbjahr 2006 neue Rekorde bei Umsatz und Ergebnis eingefahren. Die Umsatzerlöse verbesserten sich um 45,3 % auf EUR 114,9 Mio im ersten Halbjahr 2006, nach EUR 79,1 Mio in den ersten sechs Monaten 2005. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verdoppelte sich von EUR 10,6 Mio im Vergleichszeitraum 2005 auf EUR 21,4 Mio. Die EBIT-Marge konnte im ersten Halbjahr 2006 auf rund 19 % (nach 14 % im Vorjahres-Vergleichszeitraum) gesteigert werden.

"Der Boom in der Oilfield-Service Industrie ist angesichts der anhaltend hohen Nachfrage nach Öl und Gas ungebrochen. Bei SBO haben wir die Weichen rechtzeitig auf Wachstum gestellt und mit der kontinuierlichen Aufstockung unseres Maschinenparks, verbunden mit einer expansiven Personalpolitik, die Basis für diesen dynamischen Aufwärtstrend geschaffen", kommentiert SBO-Vorstandsvorsitzender Gerald Grohmann das neue Rekordergebnis. Das im Vorjahr gestartete strategische Investitionsprogramm bei Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, das noch bis Ende 2007 läuft, kommt zudem gut voran. "Insgesamt werden wir allein in den Ausbau der bestehenden Standorte über EUR 50 Mio investieren. Damit schaffen wir die Voraussetzung für das weitere Wachstum unserer Unternehmensgruppe und sichern unsere führende Weltmarktstellung bei Hochpräzisionskomponenten für die Oilfield-Service Industrie ab", so Grohmann.

Rekordauftragsstand sichert hervorragenden Geschäftsverlauf 2006

Auch für die kommenden Monate ist davon auszugehen, dass die internationalen Ölkonzerne ihre Explorationsaktivitäten auf hohem Niveau halten werden. Dies schlägt sich auch im Auftragseingang und beim Auftragsstand der SBO nieder. Der Auftragseingang lag im ersten Halbjahr 2006 mit EUR 160,6 Mio nochmals um 55 % über dem bereits sehr guten Wert von EUR 103,9 Mio der ersten sechs Monate 2005 und verteilte sich gleichmäßig auf alle Produktgruppen. Der Auftragsstand erreichte im ersten Halbjahr 2006 den neuen, absoluten Rekordwert von EUR 179,1 Mio (nach EUR 61,7 Mio per 30.6.2005 und EUR 134,0 Mio zu Jahreswechsel 2005/06).

Zur Abarbeitung dieses hohen Auftragsstandes wurde der Personalstand gegenüber dem Vorjahres-Stichtag um rund 18 % aufgestockt und beträgt exakt 1.000 Mitarbeiter, ebenso wurden vermehrt Überstunden geleistet sowie zusätzliche Schichten eingeführt.

SBO erwartet für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2006 eine Fortsetzung der guten Geschäftsentwicklung, vorausgesetzt die konjunkturbedingte Nachfrage nach Öl und Gas hält an und der Dollarkurs erfährt keine substanzielle Abschwächung gegenüber dem Euro.

Tabelle der wichtigsten Kennzahlen im Vergleich, in MEUR

                            1-6/2006          1-6/2005
Umsatz                        114,9                 79,1
EBIT                            22,2                 11,4
EBIT-Marge (%)            19,3                 14,4
EGT                              21,4                 10,6
Konzernergebnis          15,4                  7,5
EPS*                            0,96                 0,52
Mitarbeiter**            1.000                  848

* auf Basis der durchschnittlich im Umlauf befindlichen Aktienzahl **Stichtag 30.6.

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Oilfield-Service Industrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. SBO beschäftigt weltweit 1.000 Mitarbeiter (31.12.2005: 913), davon im Stammwerk Ternitz in Niederösterreich aktuell 252, in Nordamerika (inkl. Mexiko) 534.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 24.08.2006 08:00:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes,
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG,
A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2,
Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101,
E-Mail: sboe@sbo.co.at,

Mick Stempel, Hochegger|Financials,
Tel: +43 1/504 69 87 DW 85,
E-Mail: m.stempel@hochegger.com,

Branche: Öl und Gas Exploration
ISIN:      AT0000946652
WKN:        907391
Index:    WBI, ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG

Das könnte Sie auch interessieren: