Deloitte

Die deutsche Beteiligungsbranche - Ready for Take Off

Aktuelle Ergebnisse des Venture Capital Barometers und der Private
Equity Umfrage von Deloitte & Touche
    
    Düsseldorf/Berlin (ots) - In den deutschsprachigen Markt für
private Kapitalbeteiligungen kommt Bewegung. Dies zeigen die
aktuellen Ergebnisse der von Deloitte & Touche vierteljährlich
durchgeführten Umfrage unter Managern der Venture Capital und Private
Equity Branche. Im Rahmen der Umfrage befragte Deloitte & Touche
wieder mehr als 2'000 Investment-Manager in Deutschland, Österreich
und der Schweiz. "Nach vielen schwierigen Jahren glaubt die Branche
wieder an bessere Zeiten", fasst Karsten Hollasch, Director in der
Global Transaction Services Group bei Deloitte & Touche in Düsseldorf
Ergebnisse der Studie zusammen. "Die durch eine Aggregation
verschiedener Antworten errechneten Stimmungsbarometer der Branche",
so Hollasch, "erreichen sogar noch weit positivere Werte als in der
Boomphase der späten Neunziger".
    
    Übereinstimmend positiv bewerten Manager beider Branchen die
zukünftige gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Nach lange
vorherrschender Skepsis erwartet nun ein Grossteil der Manager eine
Erholung in den kommenden sechs Monaten. Allerdings bekommen
insbesondere die Frühphasenfinanzierer die prekäre Lage der
öffentlichen Haushalte zu spüren. Eine deutlich steigende Anzahl
erwartet, dass Förderprogramme der öffentlichen Hand zurückgefahren
werden, analysiert Steffen Säuberlich, Senior Manager bei Deloitte &
Touche in Berlin. Ebenfalls auffällig sei die Zurückhaltung der
Investoren bei Start-Up-Unternehmen. Hier bevorzuge der Markt derzeit
eher die weniger risikoreiche Expansionsfinanzierung. Die erwartete
Belebung der Marktaktivitäten zeigt allerdings auch bereits erste
Schattenseiten. Nach wie vor will ein Grossteil der Fondsmanager mehr
Unternehmen kaufen als verkaufen. Die Belebung der Konjunktur wird
zudem den Wettbewerb um lukrative Investitionsobjekte massiv
verschärfen, so Karsten Hollasch. Offensichtlich, so Hollasch weiter,
sehen die Investoren durchaus interessante Kandidaten auch und gerade
im Mittelstand, der frisches Kapital seinerseits sehr gut gebrauchen
kann. Bereits seit mehreren Quartalen weist das Segment der Dachfonds
(auch Fund-of-Funds bezeichnet) eine besondere Wachstumsdynamik
innerhalb des Private Equity Marktes auf. In den kommenden Monaten
wird sich diese Entwicklung nach der Deloitte & Touche Studie sogar
noch weiter verstärken. Weiterhin schwierig bleibt die Finanzierung
der Deals sowohl im Private-Equity als auch im Venture Capital
Bereich. Erste Anzeichen für eine Erholung im Bankensektor sind zwar
zu sehen. Die Kreditvergabe wird hiervon allerdings noch nicht
positiv beeinflusst: Neun von zehn der befragten Investoren erwarten,
dass die Banken Fremdkapital für Unternehmenstransaktionen ähnlich
zögerlich oder sogar noch restriktiver vergeben als in der
Vergangenheit. "Dieses Problem wird die Branche voraussichtlich noch
eine Weile begleiten. Damit wird der Bedarf nach innovativen
Finanzierungsmodellen, wie beispielsweise die Einbeziehung von
Mezzanine-Kapital, weiter zunehmen", sagt Karsten Hollasch voraus.
    
    Fazit bleibt, die Venture Capital als auch die Private Equity
Branche nimmt immer mehr an Fahrt auf. Bis sich die allgemeine
Erhohlung aber tatsächlich in den Büchern der Unternehmen
wiederspiegelt, wird noch eine Weile vergehen.        
    
    Die Umfrage

    Das Private Equity und Venture Capital Team von Deloitte & Touche untersucht die Erwartungen und Aussichten der beiden Branchen durch zwei sektorspezifische und regelmässig vierteljährlich durchgeführte Studien, die Private Equity Survey und das Venture Capital Barometer. Zu ihren Markteinschätzungen für die nächsten zwei Quartale wurden wieder mehr als 2000 Investmentmanager der Venture Capital und Private Equity Branche mittels Fragebogen befragt. Deloitte & Touche Private Equity und Venture Capital Umfragen erscheinen in den Ländern Australien/Neuseeland, USA, Deutschland, Österreich, Schweiz, Grossbritannien, Hong Kong/China, Israel, Italien, Kanada, Niederlande, sowie für Central Europe in Ländern wie Polen, Tschechische Republik, Ungarn etc.          Über DELOITTE & TOUCHE

    Deloitte & Touche ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und
Beratungsgesellschaften in Deutschland. Seit mehr als 90 Jahren
profitieren unsere Mandanten von einem umfassenden und
hochqualitativen Dienstleistungsspektrum. 18 Niederlassungen gewähren
bundesweit die für effiziente Prüfungs- und Beratungsleistungen
erforderliche Nähe zum Mandanten. Entsprechend unserer Marktstellung
betreuen wir Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und
Grösse aus nahezu allen Wirtschaftszweigen. International sind wir im
Verbund Deloitte Touche Tohmatsu mit 120'000 Mitarbeitern in fast 150
Ländern vertreten.
    
ots Originaltext: Deloitte & Touche GmbH
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Private Equity Survey
Venture Capital Barometer
Michael Schmitz
Tel.      +49/211/8772-9637
E-Mail: micschmitz@deloitte.de

Steffen Säuberlich
Tel.      +49/30/25468-252
E-Mail: ssaeuberlich@deloitte.de



Das könnte Sie auch interessieren: