Alurecycling IGORA

Prix-Alurecycling: Heiss beliebt bei Alusammlern

Zürich (ots) - Nun ists wieder so weit: jedes Jahr im Frühling lanciert die IGORA-Genossenschaft für Aluminium-Recycling den Prix-Alurecycling. Mitmachen können alle Profis im Alusammeln, die drei besten gewinnen je 1000 Franken. Alusammeln ist populärer denn je. Jährlich tragen wir in der Schweiz rund 6500 Tonnen Haushaltaluminium in die Sammelstellen. IGORA aber will mehr und belohnt alle Alufans mit dem Prix-Alurecycling, der bereits zum 11. Mal lanciert wird. An diesem grossen Jahres-Wettspiel um 3 x 1000 Franken können alle Alusammler mitmachen: von der trendigen Schule bis zur vorbildlichen Familie, von der hippen Jugendherberge über den Kiosk und die Imbissbar bis zur abgelegensten Berghütte. Einfach anmelden Einfacher könnte die Teilnahme für Aluprofis nicht sein. Sie schreiben uns bis zum 1. Juni 2009 per E-Mail oder per Postkarte, wie Sie leere Aluverpackungen - Getränkedosen, Tiernahrungsschalen, Tuben für Senf, Mayonnaise sowie Kaffeekapseln - sammeln. Auch die ungefähre Menge ist wichtig. Wettbewerbsformulare gibts unter www.igora.ch < http://www.igora.ch > oder 044/387'50'10. Aus den Einsendern wählt die Jury drei besonders engagierte Sammler aus. Sie werden im Sommer zu den grossen Jahres-Stars im Sammeln von Alu gekürt und erhalten je 1000 Franken. Begeistere Ex-Gewinner Bereits über 30 Alufans haben den Prix abgeholt und sind nun noch stärker beim Alusammeln dabei. Neben zahlreichen andern etwa die Familie Schüpbach aus Signau BE, die Klosterschule in Disentis GR, das Atelier des Théâtre Vidy-Lausanne VD, Ralf Schächtele aus Thürnen BL, der Verein Freestyle Park in Zürich ZH, die Mitarbeiter der Rhätischen Bahn AG in Chur oder die Jugendherberge Palagiovani in Locarno TI. Der Pressetext mit Bild ist unter www.igora.ch abrufbar. ots Originaltext: Alurecycling IGORA Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Dani Frischknecht Tel.: +41/44/387'50'10

Das könnte Sie auch interessieren: