KfW

KfW finanziert klimafreundliches Metrosystem in Indien mit 500 Mio. EUR

Frankfurt am Main (ots) -

   - Höchster Förderkredit der KfW der letzten zehn Jahre
   - Finanzierung des Baus von zwei Metrolinien
   - Förderung der nachhaltigen und effizienten Infrastruktur
   - Schadstoffminderung für besseres Klima 

Heute hat der Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) einen Darlehensvertrag mit dem indischen Staat in Höhe von 500 Mio. EUR unterzeichnet. Mit diesem höchsten Förderkredit, der in den letzten zehn Jahren im Rahmen der Finanziellen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern zugesagt wurde, wird der Bau eines modernen und nachhaltigen Metrosystems in Nagpur finanziert. Parallel zum Bau der oberirdisch verlaufenden Metro sollen mit einem separaten Darlehen Zubringersysteme ausgebaut werden und somit ein integriertes und klimafreundliches öffentliches Personennahverkehrssystem in der 2,3 Millionen Stadt geschaffen werden.

"Der immer weiter wachsende Trend zum motorisierten Individualverkehr in Indien geht mit dem rasanten Wachstum des Fahrzeugbestandes einher. Diesem Trend und der gleichzeitigen Schadstofferhöhung gilt es mit der Umsetzung des neuen Metrosystems in Nagpur entgegenzuwirken. Die KfW trägt damit zur verbesserten Mobilität der Bevölkerung und zur Reduzierung der Luftverschmutzung in Nagpur bei", sagte Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

Neben dem Bau von zwei Metrolinien von insgesamt 38 km Länge werden die KfW-Fördermittel für Überführungen, Stationen, Schienen-, Traktions- und Telekommunikationssysteme sowie Schienenfahrzeuge eingesetzt. Die Bauarbeiten begannen bereits im Mai 2015 und sollen erwartungsgemäß bis Dezember 2019 beendet werden. Die geschätzten Projektkosten belaufen sich auf rund 1,24 Mrd. EUR.

Die gemeinsam von der Regierung des Bundestaates Maharasthra und des indischen Ministeriums für Stadtentwicklung gegründete Zweckgesellschaft, Nagpur Metro Rail Corporation Limited (NMRCL), ist für die fristgerechte Fertigstellung und den nachfolgenden Betrieb verantwortlich.

Das Metro-Projekt in Nagpur ist das erste, das im Rahmen der deutsch-indischen Partnerschaft für saubere, integrative und umweltfreundliche Mobilität in indischen Städten finanziert wird.

Weitere Informationen zum Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank finden Sie unter www.kfw-entwicklungsbank.de.

Kontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 - 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM), Dr. Charis Pöthig,
Tel. +49 (0)69 7431 4683, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: presse@kfw.de, Internet: www.kfw.de



Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: