Telefónica Deutschland GmbH

FAZIT zur CeBIT: Telefónica setzt jetzt erst recht Segel für deutschen Markt - Über 1'000 Neukundenanfragen auf der Messe generiert - neues Partnerprogramm gewinnt 30 zusätzliche Reseller

    Hannover (ots) - "Deutschlands Unternehmen entdecken die Freiheit. IP FullService". Unter diesem Messe-Motto präsentierte sich die Telefónica Deutschland GmbH erstmals auf der CeBIT 2003. Für die neue Nummer 2 im deutschen IT/TK-Business war die Messe ein grosser Erfolg. Denn der allgemeine CeBIT-Eindruck in 2003 kann auch von der Telefónica bestätigt werden: die Messe ist überschaubarer geworden, die Qualität der Kontakte ist sehr gut. Über tausend Neukundenanfragen werden in den kommenden Tagen bearbeitet. Diese Zahl sei laut Telefónica vor allem auf die Vorstellung des neuen Produktportfolios für Geschäftskunden in den Bereichen VPN, Voice, Hosting und Housing sowie den Angeboten im schmal- und breitbandigen Accessbereich zurückzuführen. Der Schwerpunkt der Anfragen liege vor allem im Bereich der VPNs. Viele Interessenten wollen ihre Firmen- Standorte in Deutschland und im Ausland mit Virtuellen Privaten Netzen verbinden. Die Firmen- und Filialvernetzung über IP wird laut Expertenmeinung in den kommenden Jahren ein wichtiger Trend im Carrier-Business werden.

    Martin Kottbusch, Vice President Marketing: "Der reine Access (Internet-Zugang) wird weiterhin stark nachgefragt. Wir stellen jedoch fest, dass der Ansatz integrierter Kommunikationskonzepte über IP, also dem Internet Protokoll, für Unternehmen immer interessanter wird. Denn effiziente Firmenkommunikation verlangt eine solide technologische Basis, welche die Besonderheiten jeder Branche berücksichtigt, Kosten spart, Geschäftsprozesse optimiert und alle Sicherheitsaspekte berücksichtigt: Hier setzen wir an. In 2003 werden wir unsere Marktpräsenz mit dem Full Service- Ansatz weiter stark ausbauen. Schon jetzt ist die Telefónica Deutschland GmbH mit 20 Standorten in Deutschland präsent und kann eine starke lokale Betreuung der Kunden gewährleisten."

    Ein besonderes Highlight auf der Messe war das Internet zum Anfassen: das so genannte "TechLab", in dem real existierende Firmennetzwerke u.a. von der Degussa Dental AG präsentiert wurden. Die Welt hinter den Netzen, Leitungen, Hardware und Software wurde somit für den Kundeninteressenten konkret erlebbar.

    Der Einstieg in den indirekten Vertrieb mittels Partnerprogramm der Telefónica hat sich rasant entwickelt. Innerhalb weniger Tage konnten mindestens 30 neue Partner und Reseller gewonnen werden. Noch während der CeBIT gaben DimensionData und Telefónica Deutschland ihre IP-Allianz bekannt, ein weiterer wichtiger Partner für VPN-Projekte wird die Firma Ecotel sein. Das Unternehmen Swyx konnte im Rahmen der Telefónica Zertifizierungsmodelle als erstes Unternehmen im Bereich VoIP zertifiziert werden.

    Zum Abschluss dieser erfolgreichen Messe beschlossen die Telefónica Mitarbeiter, einen Spendenbetrag von 1.800 Euro an die Kinderkrebshilfe e.V. zu spenden. Die Initiatoren der Aktion Peter Vonogs, Leiter Telefónica ServiceGroup und Wulf Schlachter, Sales Manager bei Telefónica, bemerkten dazu: "Unternehmen, die in diesen schwierigen Zeiten erfolgreiches Business generieren und wirtschaftlich solide arbeiten, sollten auch soziale Verantwortung zeigen. Wir freuen uns, wenn wir unseren Beitrag dazu leisten können."

    Telefónica Deutschland GmbH

    Telefónica Deutschland GmbH gehört zur Telefónica-Gruppe, einem der grössten global agierenden Telekommunikationskonzerne. Telefónica in Deutschland konzentriert sich ausschliesslich auf Geschäftskunden und stellt sowohl mittelständischen als auch Grossunternehmen seine Full- Service-Internetdienstleistungen zur Verfügung. Deutschlands grösster unabhängiger IP-Carrier vermittelt monatlich circa 3 Milliarden Onlineminuten und verfügt über die deutschlandweit zweitgrösste Netzinfrastruktur mit 40.000 km Backbone und 270 Einwahlknoten. Das Unternehmen - entstanden aus dem Zusammenschluss der Telefónica- Töchter mediaWays und HighwayOne - ist wichtigster Hostingpartner der Mediensites von z.B. RTL, SPIEGEL und Focus. Das Leistungsspektrum umfasst neben den schmal- und breitbandigen Internetzugängen vor allem die auf IP- oder der MPLS-Technologie basierenden Virtual Private Networks (VPNs), integrierte Sprach- und Datenlösungen, Mehrwertdienste wie Voice over IP sowie die klassischen Outsourcing-Dienste wie Hosting, Housing und Application Hosting. Als führender Anbieter von integrierten Kommunikationslösungen für Geschäftskunden steht das Unternehmen für hohe Flexibilität und Qualität. Möglich wird dies durch den eigenen IP-Backbone, das Network Control Center mit echtem 24/7 Betrieb, die bundesweit aufgestellte ServiceGroup sowie Grossrechenzentren, u. a. in Gütersloh, Frankfurt und München. Von 20 Standorten deutschlandweit wird die persönliche Kundenbetreuung garantiert. Zu den Kundenreferenzen zählen 30 der grössten deutschen Onlinedienste, darunter AOL. Weiterhin betreut Telefónica in Deutschland verschiedene grosse deutsche Serverfarmen sowie Virtuelle Private Netzwerke (VPNs) von internationalen Konzernen wie der Bertelsmann AG. Weitere Kunden sind Bank of China, DaimlerChrysler, Toyota, Adecco, BMG, Gruner+Jahr, WalterBau und Xerox.

    Pressekontakt: Infos zum Unternehmen: www.telefonica.de Bild- und weiteres Informationsmaterial auf Nachfrage

ots Originaltext: Telefónica Deutschland GmbH
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Telefónica Deutschland GmbH
Claudia Burkhardt
Manager Public Relations
IP-Phone:  +49/40/22'61'90'05
                 +49/52/46'80'17'09
Mobile:      +49/170/852'99'32
IP Fax:      +49/52/46'80'27'09
E-Mail:      claudia.burkhardt@telefonica.de



Weitere Meldungen: Telefónica Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: