Hyundai Motor Europe GmbH

Hyundai legt mit Rekordumsatz im August erneut zu

Hyundai legt mit Rekordumsatz im August erneut zu
Successful launch: After impressing the Olympic mascots in Athens, Hyundai’s new SUV Tucson starts now in the European show rooms. Though not exclusively like on the Olympic lane in Athens, Hyundai expects some 60,000 units new Tucsons on Europe’s roads annually.

    Rüsselheim (ots) -

      - Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs
      - Umsatzerlöse im Vorjahresvergleich 30,3 Prozent Steigerung im
         August
      - Umsatzprognose mit aufgelaufenem Absatz von 225.029 Fahrzeugen
         in Europa stabil

    Hyundai feiert einen Rekordmonat im August in Europa. Im Vorjahresvergleich stieg der Umsatz von Hyundai in Europa um 30,3 Prozent im August und ergab einen Absatz von 20.367 Fahrzeugen. Abgesehen von dem gut laufenden Getz (5.680 Einheiten, Zunahme von 25 Prozent) war der stärkste Zuwachs im SUV-Segment mit 52,5 Prozent zu verzeichnen. Der Santa Fe konnte zu einem bedeutenden Teil zur Umsatzsteigerung beitragen, parallel wurde der Tucson in verschiedenen europäischen Ländern vorgestellt.

    Alles in allem konnte Hyundai seinen eigenen Vorjahresrekord von 2003 mit einem Umsatzplus für Januar bis August von 20,9 noch einmal übertreffen und setzte somit 225.029 Fahrzeuge in Europa ab.

      "Olympiarekord" ohne Goldmedaille - die Olympia-Fahrzeugflotte
von Hyundai zählte 850.000 Passagier- oder Materialbewegungen und
legte in zweieinhalb Wochen 7 Millionen km zurück

      Zudem schaut Hyundai stolz auf seine Sponsor-Aktivitäten im
Rahmen der Sommerolympiade 2004 in Athen zurück. Während der
zweieinhalb Wochen war Hyundai in der griechischen Hauptstadt und den
übrigen Olympiastätten Griechenlands omnipräsent. 3.700 exklusiv
markierte Fahrzeuge fuhren auf der Olympiaspur durch die gesamte
Innenstadt von Athen und bildeten die Verbindung zwischen den
olympischen Wettkampfstätten und den Treffpunkten. Die Fahrzeuge
wurden für den Transport der Athleten, der Mitglieder des
Organisationskomitees und für den VIP-Transport eingesetzt. Zudem
bewegten sie die Ausrüstungen der Athleten zu den verschiedenen
Veranstaltungsorten.

      Als das olympische Feuer am Sonntag, dem 29. August, gelöscht
wurde, hatte die Hyundai Olympiaflotte rund 850.000 Passagier- und
Materialbewegungen bewerkstelligt. Die Fahrzeuge legten insgesamt 7
Millionen Kilometer zurück. Das Hyundai Wartungspersonal in
Griechenland verhalf mit echt olympischem Geist allen 3.700
Fahrzeugen mit einem Rund-um-die-Uhr-Service zu grenzenloser
Mobilität.

      Obschon der organisatorische Aufwand für die olympische
Fahrzeugflotte immens war, war Hyundai aufgrund der extrem positiven
Resonanz auf das Sponsoring sehr zufrieden. Abgesehen von den
Millionen, die die Hyundai Marketingaktionen während der vergangenen
Monate wahrnahmen, besuchten 250.000 Zuschauer der Olympiade das
Hyundai Unterhaltungszentrum in Athen während der Spiele.

      In Anbetracht solch intensiver Interaktion mit Verbrauchern aus
ganz Europa, kommentierte Werner H. Frey, Vice President Hyundai
Motor Europe: "Wir sind sehr stolz, dass so viele Menschen uns in
Athen erleben konnten und, dass diese Menschen nun dieses
atemberaubende Sportereignis mit dem Namen Hyundai assoziieren.
Hyundai konnte seinen Markennamen erfolgreich promoten. Wir sind
zudem sehr stolz auf die Mitarbeiter von Hyundai Hellas, die hart
gearbeitet haben, Hyundai in solch faszinierender Weise in ein
positives Licht zu stellen. Hyundai hat ein weiteres Mal seine
Stärken gezeigt und Leute wirklich bewegt."

ots Originaltext: Hyundai Motor Europe GmbH
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Ralf C. Kaiser
European Communications
Hyundai Motor Europe GmbH
Tel.: +49-6142-7-89-93-61
E-Mail: rckaiser@hyundai-europe.com



Weitere Meldungen: Hyundai Motor Europe GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: