Autodesk

Autodesk und die Stadt Salzburg geben Forschungspartnerschaft "Digital City" bekannt

    Salzburg (ots) - Autodesk und die Stadt Salzburg gaben heute bekannt, dass sie gemeinsam mit dem Zentrum für Geoinformatik der Universität Salzburg die Initiative "Digital City" starten. Das Forschungsprojekt unterzeichneten im Rahmen der AGIT 2008 der Salzburger Bürgermeister Dr. Heinz Schaden und Roland Zelles, Geschäftsführer von Autodesk. Salzburg ist weltweit die erste Stadt, die ein vollständig digitales und simulationsfähiges 3D-Stadtmodell erstellt. Ziel des Pilotprojekts ist es, alle relevanten Aspekte einer Stadt digital abzubilden, um städtebauliche Maßnahmen und geplante Stadtentwicklungen erlebbar zu machen, noch bevor diese Realität werden.

    Autodesk Softwarelösungen ermöglichen es, geplante Stadtplanungen und -entwicklungen zu visualisieren, zu analysieren und zu simulieren. Zunächst wird ein detailliertes digitales Städtemodell erstellt. Danach werden die Gebäude-, Infrastruktur- und raumbezogenen Daten der Stadt in ein 3D-Modell integriert. Diese Daten werden mit realistischen Visualisierungen, Analyse- und Simulationstools kombiniert. Nach erfolgreichem Projektabschluss wird Salzburg in der Lage sein, die Stadt zu visualisieren und so die Auswirkungen von geplanten Maßnahmen auf die Stadtplanung, die Umwelt, den Tourismus sowie die wirtschaftliche Entwicklung zu analysieren und zu simulieren, bevor Projekte realisiert werden.

    "Ich freue mich auf dieses für eine moderne Stadtverwaltung wichtige Forschungsprojekt. Mit dem digitalen Stadtmodell liefern wir nicht nur der Öffentlichkeit ein modernes Informationsmittel, sondern wir haben damit auch ein wichtiges wirtschaftliches Werkzeug für eine nachhaltige Stadtentwicklung", sagt Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister von Salzburg.

    Digital City - Die Stadt von morgen heute erleben Die digitale Stadtplanung macht Stadtentwicklungen erfahrbar, noch bevor diese Wirklichkeit sind. Durch das Visualisieren und die frühzeitige Veranschaulichung geplanter Projekte werden die Folgen auf das Stadtbild verdeutlicht sowie die Kommunikation zwischen Stadtverwaltung und Öffentlichkeit sowie Planern und Investoren vereinfacht.

    Weitere Informationen unter www.autodesk.com/digitalcities.


ots Originaltext: Autodesk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Fortis PR, Liane Lahl, 089/452278-12, autodesk@fortispr.de



Weitere Meldungen: Autodesk

Das könnte Sie auch interessieren: