ESCADA AG

euro adhoc: ESCADA AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
Finanzinvestor HMD Partners investiert 45 Mio. EUR in ESCADA - Geschäftsentwicklung unter Plan (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Aschheim, 27. Juni 2003 - Die ESCADA AG und die US-Private-Equity-Gesellschaft HMD Partners haben eine Vereinbarung geschlossen. HMD verpflichtet sich, 45 Mio. EUR in die ESCADA AG zu investieren. Die Mittel werden über eine Barkapitalerhöhung, durch den Erwerb eigener Aktien der ESCADA AG und durch die Zeichnung einer Wandelschuldverschreibung zugeführt. Dadurch wird die Eigenkapitalbasis der ESCADA Group erheblich gestärkt. Bei allen Transaktionen wurde ein Preis von 10,0 EUR je ESCADA-Aktie vereinbart. HMD wird bis zu 29 % des erhöhten ESCADA-Grundkapitals übernehmen. Diese Aktien dürfen nicht vor Anfang 2006 verkauft werden. Die für die Transaktionen notwendigen Kapitalrahmen sollen auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 19. August 2003 beschlossen werden. Zudem hat das Investment die Umstrukturierung der Finanzverbindlichkeiten der ESCADA AG zur Bedingung. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen werden in Kürze erwartet und bekannt gegeben. Die Geschäftsentwicklung der ESCADA Group im ersten Halbjahr 2002/2003 (1.11. - 30.4.) wurde stärker als absehbar durch die Auswirkungen des Irak-Krieges auf das weltweite Konsumklima für Luxusgüter und insbesondere durch die Lungenkrankheit SARS in Asien, wo ESCADA im Modebereich Marktführer ist, beeinträchtigt. Deshalb blieben Umsatz und Ergebnis unter Plan. Der Konzernumsatz der ersten sechs Monate erreichte 306,6 Mio. EUR (Vj: 410,5 Mio. EUR). Bereinigt um Entkonsolidierungseffekte sank der Umsatz um 13 %. Davon entfielen rund 5 Prozentpunkte auf die Umrechnung lokaler Währungen in den wiedererstarkten Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug minus 4,0 Mio. EUR (Vj: plus 18,3 Mio. EUR). Nach Steuern wird ein Fehlbetrag von 7,3 Mio. EUR ausgewiesen (Vj: plus 6,3 Mio. EUR). Wegen der vielen negativen externen Einflüsse ist die für das Gesamtjahr 2002/2003 geplante Steigerung des Konzern-EBIT nicht mehr realisierbar. Aufgrund der Marktunsicherheiten nimmt ESCADA von einer konkreten Ergebnisprognose Abstand. Der Vorstand hält aber ein positives EBIT weiterhin für möglich. Als Zeichen einer Trendwende wertet der Vorstand den deutlich steigenden Auftragsbestand für die Frühjahr/Sommer-Kollektionen 2003/2004 aller ESCADA-Linien. Ende der Ad-hoc-Mitteilung euro adhoc 27.06.2003 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Viona Brandt Tel.: +49 (0)89 9944 1336 E-Mail: viona.brandt@de.escada.com Branche: Bekleidung ISIN: DE0005692107 WKN: 569210 Index: CDAX, Classic All Share, Prime All Share, Prime Standard, SDAX Börsen: Berliner Wertpapierbörse / Amtlicher Markt Bayerische Börse / Amtlicher Markt Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Geregelter Markt Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: