edding AG

EANS-Adhoc: edding Aktiengesellschaft /


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen

01.11.2011

Steuernachzahlung aufgrund von Wertpapierleihgeschäften aus den Jahren 2006 und
2007 belasten in Höhe von 2,0 Mio. EUR das Nachsteuerergebnis 2011

Bei der edding Aktiengesellschaft und den weiteren deutschen Gesellschaften des
Konzerns findet derzeit die Betriebsprüfung für die Jahre 2006 bis 2009 statt.  

Im Rahmen dieser Betriebsprüfung werden von der edding AG in den Jahren 2006 und
2007 durchgeführte Wertpapierleihgeschäfte beanstandet. Dabei wurden unter
Ausnutzung der seinerzeit geltenden gesetzlichen Vorschriften weitgehend
steuerfreie Dividendenerträge mit einem Volumen von insgesamt ca. 6,0 Mio. EUR
vereinnahmt, denen Kompensationszahlungen als sonstiger Zinsaufwand in gleicher
Höhe gegenüber standen. Die Konzernsteuerquoten der betreffenden Jahre 2006 und
2007 betrugen unter anderem wegen dieser Transaktionen nur 1,5% bzw. 18,1%.

Der Gesetzgeber hat im Rahmen des Unternehmenssteuerreformgesetzes 2008 die
Rechtslage geändert und ein Betriebsausgabenabzugsverbot bei
Wertpapierdarlehens- und Pensionsgeschäften auch bereits rückwirkend für das
Jahr 2007 in das Körperschaftsteuergesetz (§ 8b Abs. 10 KStG) aufgenommen.
Dieses Gesetz wurde am 14. August 2007 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Die
edding AG hat bereits von Wertpapierleihgeschäften Abstand genommen, sobald der
Entwurf zu diesem Gesetz im März 2007 bekannt wurde. 

Die Finanzverwaltung sieht das Betriebsausgabenabzugsverbot trotz dieser
expliziten Gesetzesänderung auch bereits für das Jahr 2006 als nicht erfüllt an
und hat im Rahmen der Betriebsprüfung nunmehr eine Zwischenfestsetzung für eine
Steuernachzahlung für die Jahre 2006 und 2007 in Höhe von ca. 2,0 Mio. EUR
einschließlich Zinsen angekündigt. Die edding AG hat die steuerliche
Abzugsfähigkeit bereits bei Geschäftsabschluss eingehend geprüft und wird gegen
den Bescheid entsprechend Einspruch einlegen.  

Kontakt: Herr Sönke Gooss (Investor Relations) oder Herr Per Ledermann
(Vorstand) unter Telefon 04102 - 808 200, E-Mail an: investor@edding.de oder Fax
04102 - 808 204.


Ahrensburg, 1. November 2011

Der Vorstand


Rückfragehinweis:
Christiane Bednorz
Tel.: +49 (0)4102 808 200
E-Mail: cbednorz@edding.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    edding Aktiengesellschaft
             Bookkoppel  7
             D-22926 Ahrensburg
Telefon:     +49(0)4102 808 200
FAX:         +49(0)4102 808 204
Email:    investor@edding.de
WWW:      http://www.edding.de
Branche:     Konsumgüter
ISIN:        DE0005647937
Indizes:     
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, Frankfurt, Regulierter Markt: Hamburg 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: