Arbeitgeberverband Gesamtmetall

Mit "Hardys Taxi" über die Mathematik-Schwelle
Gesamtmetall veröffentlicht Buch "Alles ist Zahl" zum Jahr der Mathematik

    Berlin (ots) - Mathematik ist mehr als man vermutet und anders als man glaubt. Dies zeigt das frisch erschienene Buch zum gleichnamigen Kalender "Alles ist Zahl". Hier wird deutlich, dass Mathematik weit über Vektoren, Integrale, Gleichungen und den üblichen Variablen-Salat hinausgeht. Mathematik bedeutet Strukturen erkennen, komplexe Muster finden und Beziehungen einzelner Teile zueinander herstellen. Alles andere als dröge, sondern äußerst kreativ erfolgt dabei die Auseinandersetzung mit der Welt der Zahlen. Diese gedankliche Reise erfordert viel Phantasie, Kreativität und logisches Denken. Was liegt da näher als den Weg der Zahlen mit dem der Kunst zu kombinieren?

    Der mit großem Erfolg verkaufte Kalender "Alles ist Zahl" des Schweizer Künstlers Eugen Jost hat es bewiesen. In seinen Motiven setzte er mathematische Phänomene in künstlerische Gestaltungen um und gab der vermeintlich trockenen Wissenschaft einen ganz eigenen Ausdruck. Seine Bilder tragen Titel wie "Ein Spaziergang mit Herrn Euler", "Mittelmeergeometrie" oder "Hardys Taxi" und wecken schon allein durch die amüsante Namensgebung die Neugier auf das, was dahinter steckt.

    Das Buch "Alles ist Zahl" geht noch einen Schritt weiter, denn die zugehörigen ausführlichen Texte stammen von den beiden Mathematik-Professoren Peter Bapist und Albrecht Beutelspacher und helfen dem Betrachter, neben der visuellen Bilderwelt auch in die theoretische Zahlenwelt einzutauchen.

    Bild für Bild und Text für Text erscheint die Mathematik in völlig anderem Licht und stets aufs Neue gelingt den Autoren wie selbstverständlich der Brückenschlag zum ganz banalen Alltag. Denn, jeder kennt Strichcodes, aber nicht das Geheimnis, das sich dahinter verbirgt oder einen Kreis, aber nicht dessen Quadratur oder die Zahl Pi, aber nicht deren Unendlichkeit ...

    "Alles ist Zahl" ist eine Leseempfehlung für alle, auch für Nicht-Mathematiker, die offen sind für Neues. Es macht einfach Spaß, dieses Buch zur Hand zu nehmen und immer wieder ins Staunen zu geraten. Und für junge Ingenieure ist die Mathematik ja ohnehin die wichtigste "Fremdsprache" ...

    Das Buch erscheint im Rahmen des Projektes "Mathematik im Kontext - Alles ist Zahl", das der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative THINK ING. ( www.think-ing.de ) gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Mathematik und ihre Didaktik der Universität Bayreuth gestartet hat. Das Projekt beinhaltet neben dem Kontext "Mathematik und Kunst" den Bereich "Lernumgebungen zum Vertiefen grundlegender Inhalte aus der Analysis". Dieser soll an der Nahtstelle von Schule und Hochschule die Schwierigkeiten von Abiturienten und Studierenden mit der Mathematik mindern helfen.

    Alles ist Zahl     mit Texten von Peter Baptist und Albrecht Beutelspacher sowie     Motiven von Eugen Jost     erschienen im Kölner Universitätsverlag (ISBN 978-3-87427-096-0).     Format DIN A4, 128 Seiten. Preis 14,95 EUR (ab 20 Stück: 12,00;     ab 200 Stück: 10,50 EUR). Informationen und Onlinebestellung:     www.mathematik-und-kunst.de


ots Originaltext: Arbeitgeberverband Gesamtmetall
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Wolfgang Gollub
Arbeitgeberverband Gesamtmetall
Projektleiter THINK ING.

Tel. 030-55150-207
EMail: gollub@gesamtmetall.de

Prof. Dr. Peter Baptist
Lehrstuhl für Mathematik und ihre Didaktik
Universität Bayreuth

Tel. 0921-55-3267
EMail: peter.baptist@uni-bayreuth.de

Bildmaterial und/oder Besprechungsexemplar:
Gesamtmetall-Pressestelle , Frau Sauer, Tel. 030-55150-201



Weitere Meldungen: Arbeitgeberverband Gesamtmetall

Das könnte Sie auch interessieren: