Verein zur Förderung Sozialer Arbeitspro

Wirtschaft und soziale Arbeitsprojekte - alles unter einem Hut

Eine Initiative vernetzt erstmals die beiden Bereiche durch eine interaktive Plattform und setzt damit neue Massstäbe. Wien (ots) - Soziale Arbeits-Projekte sind eine begrüssenswerte Sache. Sie dienen den Menschen, die darin ihren Platz finden. Und sie dienen den Kunden, die einen Anbieter mehr zur Auswahl haben. Und erst recht schaden sie nicht. Denn manche Kunden würden sich freuen, ihren Auftrag an ein soziales Arbeitsprojekt zu vergeben. Leider scheitert es oft nur an der fehlenden Information, wer denn was anzubieten hätte. Beide - die Wirtschaft und die Projekte- haben es nämlich nicht leicht, das gesamte Feld ihrer potentiellen Partner zu erfassen. Abhilfe schaffen würde eine übersichtliche Sammlung aller Projekte und Leistungen, die von den Projekten angeboten werden. Das gibt es auch - in schöner Regelmässigkeit und von allen möglichen Institutionen. Das grosse Problem dabei ist allerdings die Aktualität: Denn noch während die Druckerei das Probeexemplar vom Stapel lässt, stirbt ein Projekt, zwei strukturieren um und drei kommen hinzu. Das Internet ist da auch keine grosse Hilfe, denn die entsprechende Seite müsste täglich gewartet werden, um Aktualität gewährleisten zu können. Es sei denn, es handelt sich um eine sogenannte "dynamische Seite", deren einzelne Beiträge von den Projekten selbst verwaltet werden. Dieses sorgfältig zu tun, liegt natürlich in deren eigenem Interesse, denn nur mit aktuellen Informationen kann gepunktet werden. "Ich wollte eine Informationsplattform ins Leben rufen, die nicht gleich fünf Minuten nach ihrer Entstehung schon wieder veraltet ist!" argumentiert Reinhard Bogg, Initiator und Vater der Sozialprojekte.com. Die sich daraus ergebenden Möglichkeiten sind für alle Beteiligten von Vorteil: Mit dem Internet kann ein breites Publikum angesprochen werden. Und mit einem Mausklick das weite Feld der Sozialprojekte mit seinen verschiedenen Angeboten serviert zu bekommen, ist in der Form noch nie da gewesen. Besonderes Highlight für die registrierten User: Der Dienst ist kostenlos! Sozialprojekte.com richtet sich im einzelnen an: die Projekte selbst, Integrationsdienste und Beratungsstellen, privatwirtschaftliche Unternehmen, Einzelkunden, Betroffene, deren Eltern und Sachwalter sowie Bildungseinrichtungen. ots Originaltext: Verein zur Förderung Sozialer Arbeitsprojekte Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Verein zur Förderung Sozialer Arbeitsprojekte Reinhard Bogg Kochgasse 13 A-1080 Wien Tel. +43/1/403'22'23 Fax +43/1/403'22'23 mailto:office@sozialprojekte.com Internet: http://www.sozialprojekte.com

Das könnte Sie auch interessieren: