FIT AT WORK

Flachmann und Pillendösli - oder das Zusammenspiel von Arbeit, Gesundheit und Prävention im KMU-Alltag

    Bülach (ots) - Untersuchungen zufolge sind in jedem Betrieb durchschnittlich gegen zehn Prozent der Mitarbeiter/innen süchtig oder suchtgefährdet. Das ist für die meisten Betriebe eine grosse soziale und finanzielle Belastung. Das Kursprogramm von "FIT AT WORK - Auftrieb im Betrieb" zeigt Wege auf, wie Suchtprobleme und andere Krisen in Klein- und Mittelbetrieben angegangen werden können. In diesem Jahr werden die Kurse erstmals von den vier Suchtpräventionsstellen der Bezirke Horgen, Meilen, Zürcher Unterland und Stadt Zürich durchgeführt. Die Kurse finden in der Zeit von März bis Mai statt. Sie können einzeln besucht werden oder aber man setzt sich verschiedene Module individuell zusammen. Alle Kurse dauern zwischen zwei und vier Stunden.

    Für Vorgesetzte und Personalverantwortliche:

    - Mit Mitarbeiter/in X stimmt doch etwas nicht! (Grundlagenmodul)

    - Reden bei Krisen (Aufbaumodul)

    Für Mitarbeitende und Vorgesetzte:

    - Hilfe, die hilft

    Für Ausbildner/innen:

    - "Up and Down" in der Lehre

    Für Ausbildner/innen und Lehrlinge:

    - Im Dialog geht’s besser

    - Stress & Co. am Arbeitsplatz

    Kurskosten: je zwischen 50.- - 120.- Fr.

    Veranstaltungsort/e: Zürich, Meilen, Regensdorf, Kloten

    Zeitraum: März - Mai 2003

    Suchtpräventionsstelle Zürcher Unterland     Erachfeldstr. 4     8180 Bülach

    Ute Dietsche
    Kontakt "FIT AT WORK"
    Tel.      +41/1/872'77'33
    E-Mail: dietsche@praevention-zu.ch

ots Originaltext: FIT AT WORK
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Sibylle Ciarloni
spunk medien
Schellenackerstr. 16
5401 Baden
Tel.      +41/56/210'37'87
Fax        +41/56/210'37'88
E-Mail: mailbox@spunkmedien.ch
[ 007 ]



Das könnte Sie auch interessieren: