Valiant Holding AG

EANS-Adhoc: Valiant Holding AG
KPMG-Untersuchung attestiert Valiant korrektes Verhalten

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Vorstand/Stellungnahmen

11.11.2010

Bern, 11. November 2010 - KPMG-Untersuchung attestiert Valiant korrektes Verhalten

Eine Untersuchung der Buchprüfungsfirma KPMG kommt zum Schluss, Valiant habe sich bezüglich des Handels von eigenen Aktien in allen Teilen korrekt verhalten.

Am 18. Oktober 2010 hatten bekanntlich grössere Verkaufsaufträge eine Kursveränderung ausgelöst. Ohne dass unternehmensrelevante Informationen vorlagen, zogen diese Transaktionen weitere Kursbewegungen nach sich. Um Transparenz zu schaffen beauftragte Valiant am 25. Oktober 2010 die KPMG, die aufsichtsrechtliche Beurteilung des Aktienhandels, des Aktienrückkaufs und des Mitarbeiterbeteiligungsprogramms der Valiant Holding vorzunehmen. Ferner hat Valiant wie bereits kommuniziert am 27. Oktober 2010 die FINMA ersucht, den Handel in Valiant Aktien zu untersuchen.

--------------------------------------------------------------------- ------- Ergebnisse der aufsichtsrechtlichen Prüfung durch KPMG

Die Untersuchung erfolgte in den Bereichen Handel in Valiant Aktien, Aktienrückkauf und Mitarbeiterbeteiligungsprogramm der Valiant Holding und knüpfte an die Untersuchung vom Mai 2009 an. Sämtliche in diesem Zusammenhang relevanten Punkte wurden im Detail geprüft. Der Bericht wurde der FINMA am 8. November 2010 eingereicht.

Die KPMG kommt in ihrer aufsichtsrechtlichen Beurteilung zum Schluss, dass sich Valiant korrekt verhalten hat. Eine Kursmanipulation (wie beispielsweise durch Käufe und Verkäufe mit sich selbst) wurde nicht festgestellt.

1. Korrekter Handel von Valiant in eigenen Aktien

Rund 74 % des total gehandelten Volumens in Valiant Aktien wurden über Valiant abgewickelt. Diese Handelsumsätze von Valiant in eigenen Beteiligungstiteln weisen im Branchenvergleich einen durchschnittlichen Wert auf und sind insbesondere in Anbetracht der Rolle von Valiant als Market Maker nachvollziehbar.

2. Aktienrückkäufe

Valiant hat bereits im Jahr 2006 drei Aktienrückkäufe angekündigt, welche in den drei Folgejahren von den Generalversammlungen verabschiedet wurden. Die Rückkäufe wurden korrekt über die 2. Handelslinie abgewickelt. Valiant hat die rechtlichen Voraussetzungen bei der Abwicklung der Aktienrückkäufe eingehalten. Alle Transaktionen wurden geprüft und sind nachvollziehbar.

3. Mitarbeiterbeteiligung

Das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm von Valiant wurde korrekt publiziert und abgewickelt. Das Programm entspricht der gängigen Praxis und den aktienrechtlichen Vorschriften. ---------------------- ------------------------------------------------------

Valiant baut auf ein bewährtes Geschäftsmodell und eine klare Strategie. Valiant ist ausschliesslich in der Schweiz tätig und fokussiert sich auf umfassende Bankdienstleistungen für Privat- und Firmenkunden sowie auf die Vermögensverwaltung. Im Ausbau der Vermögensverwaltung sieht Valiant eine Chance, sich breiter im Markt zu positionieren. Ferner ist sie eine Plattform für gesunde, an einer Kooperation interessierte Banken.

Ein nächster Meilenstein ist die Migration der Valiant Bank auf die Informatikplattform von Finnova per Anfang 2011. Dies bringt Valiant auch im Kundenservice einen entscheidenden Schritt weiter. Die Kooperation mit PostFinance wird planmässig umgesetzt, wie es am 22. September 2010 kommuniziert wurde.

Valiant ist gut kapitalisiert und erfüllt die aktuellen Eigenmittelvorschriften der FINMA vollumfänglich. Auch die zukünftigen Anforderungen der FINMA wird Valiant in der vorgegebenen Übergangsfrist bis 2013 erfüllen, unter Beibehaltung der bisherigen Dividendenpolitik.

Valiant gehört zu den führenden Schweizer Banken. Sie beschäftigt über 1 000 Mitarbeitende (Vollzeitstellen), betreut gut 400 000 Kunden und weist eine Bilanzsumme von rund CHF 24 Milliarden aus. Sie übt ihre Geschäftstätigkeit in den Kantonen Aargau, Baselland, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Jura, Luzern, Solothurn, Waadt und Zug über ihre Tochterbanken Valiant Bank AG, Banque Romande Valiant SA, Spar + Leihkasse Steffisburg AG und Valiant Privatbank AG aus.

Hinweis an die Redaktionen Heute findet in Bern um 10.30 Uhr ein Mediengespräch im Hotel Bellevue Palace statt. Wir bitten um Verständnis, dass aus organisatorischen Gründen vor dem Mediengespräch keine Anfragen von Journalisten beantwortet werden können.

Kontakt für Fragen Valiant Holding AG 031 310 72 11    Kurt Streit, Verwaltungsratspräsident 031 310 72 11    Michael Hobmeier, CEO

Agenda Valiant Holding AG

9. März 2011      Bilanzmedien- und Analystenkonferenz (Zürich)
20. Mai 2011      Generalversammlung (Luzern)
19. August 2011 Halbjahresmedien- und Analystenkonferenz (Zürich)

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Rückfragehinweis: Valérie Bodenmüller Tel. +41 31 310 72 11 E-Mail: valerie.bodenmueller@valiant.ch

Branche: Banken
ISIN:      CH0014786500
WKN:        1478650
Index:    SPI, SMIM
Börsen:  SIX Swiss Exchange / Main Standard



Weitere Meldungen: Valiant Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: