Valiant Holding AG

euro adhoc: Valiant Holding AG
Fusion/Übernahme/Beteiligung
Die Obersimmentalische Volksbank fusioniert mit der Valiant

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

20.11.2008

Die Verwaltungsräte der Valiant Holding und der Obersimmentalischen Volksbank, Zweisimmen, sind übereingekommen, die Obersimmentalische Volksbank per 1. Januar 2009 in die Valiant Bank zu integrieren.

Aufgrund der sich abzeichnenden Entwicklungen im Bankgeschäft werden die langfristigen Interessen der Region - von Genossenschaftern, Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern - durch ein Zusammengehen mit der Valiant Bank am besten gesichert. Davon sind Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Obersimmentalischen Volksbank überzeugt. Die Integration ihres Instituts in die Valiant Bank ist sowohl dem Alleingang als auch einer Kooperation mit anderen Banken vorzuziehen.

Sofern die Genossenschafter der Obersimmentalischen Volksbank dem Vorhaben zustimmen, bleibt ihrem Einzugsgebiet eine regional verankerte Bank mit erweiterten Dienstleistungen als Alternative zu den Grossbanken, zur Kantonalbank und zur Raiffeisenbank erhalten. Umgekehrt bedeutet diese Fusion für die Valiant einen wichtigen Schritt ins Berner Oberland.

Die Obersimmentalische Volksbank - eine gesunde Bank

Die Obersimmentalische Volksbank ist eine erfolgreiche Bank mit langer Tradition und guter Verankerung in ihrer Region. Sie wurde 1902 gegründet und verfügt neben dem Hauptsitz in Zweisimmen über eine Geschäftsstelle an der Lenk. Das Genossenschaftskapital beträgt CHF 1'300'000.- und ist eingeteilt in 2'600 Stammanteile mit einem Nominalwert von CHF 500.-, welche breit gestreut sind. Die Bilanzsumme erreichte am 31. Dezember 2007 CHF 133,3 Mio. Die Bank erzielte mit ihren 9 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im abgelaufenen Jahr einen Bruttogewinn von CHF 1,1 Mio. und einen Jahresgewinn von CHF 370'600.-.

Verändertes Marktumfeld

Die Banken werden sich in Zukunft einer Reihe von Herausforderungen gegenüber sehen, die sich laufend akzentuieren dürften. Dazu gehören in erster Linie die erschwerte Refinanzierung, die wachsende Regulierungsdichte, das Risiko Management, erhöhte Anforderungen an Beratung, Produkte und Informatik, steigende Personal- und Sachkosten sowie ein überproportional zunehmender Investitionsaufwand für Marketing und Informations-Technologie.

In der aktuellen Finanzkrise steht die Obersimmentalische Volksbank sehr gut da und profitiert vom Trend hin zu Banken mit soliden Werten und regionaler Tätigkeit.

Ein Entscheid aus der Position der Stärke heraus

Vor diesem Hintergrund sind Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Obersimmentalischen Volksbank zur Überzeugung gelangt, die langfristigen Interessen der Region - von Genossenschaftern, Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern - durch ein Zusammengehen mit der Valiant am besten sichern zu können. Dies ist sowohl dem Alleingang als auch einer Kooperation mit anderen Banken vorzuziehen. Zu den Stärken der Valiant gehören - wie bei der Obersimmentalischen Volksbank - die Kundennähe, die Kundenkenntnis, die Entscheidkompetenz vor Ort und eine kundenorientierte Unternehmenskultur.

Vorteile für die Genossenschafter

Die Genossenschafter der Obersimmentalischen Volksbank profitieren von einem fairen Preis. Der Wert eines Anteilscheins der Obersimmentalischen Volksbank beträgt gemäss einer unabhängigen Unternehmensbewertung CHF 4'000.-. Das genaue Austauschverhältnis und eine allfällige Barabgeltung werden im noch auszuarbeitenden Fusionsvertrag festgelegt.

Die Aktien der Valiant Holding sind an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert. Dort gehörten sie in den vergangenen Jahren mit jeweils zweistelligen Wertsteigerungen zu den erfolgreichsten Titeln. Künftig können die Genossenschafter der Obersimmentalischen Volksbank an der Entwicklung der Valiant Aktie partizipieren.

Vorteile für die Mitarbeiter

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wechseln zu einem attraktiven Arbeitgeber mit interessanten Anstellungsbedingungen, gut ausgebauten Sozialleistungen und einem breit gefächerten Ausbildungsangebot. Entlassungen sind keine geplant.

Vorteile für die Kunden und Geschäftspartner

Die Kunden werden weiterhin von den ihnen bekannten Ansprechpersonen und an den gewohnten Standorten bedient. Dank entsprechender fachlicher und logistischer Unterstützung können die Betreuer ihre Kundinnen und Kunden künftig noch professioneller beraten als bisher und alle deren bankgeschäftlichen Bedürfnisse umfassend abdecken. Dies gilt insbesondere auch für den Bereich Vermögensverwaltung, in welchem die Valiant Privatbank mit überdurchschnittlichen Dienstleistungen auch höchsten Ansprüchen von privaten und institutionellen Kunden gerecht wird.

Dank ihrem guten Rating ist die Valiant Bank in der Lage, sich am Geld- und Kapitalmarkt jederzeit zu günstigen Konditionen zu refinanzieren. Auf diese Weise sind auch in Zukunft die nötigen Kreditkapazitäten verfügbar.

Vorteile für die Region

Der Region bleibt die lokale Bank als Arbeitgeberin, als Steuerzahlerin und als Alternative zu Grossbanken, Kantonalbank und Raiffeisenbank erhalten. Die Personalrekrutierung erfolgt auch künftig schwergewichtig in der Region, und die sozialen, kulturellen und sportlichen Engagements werden aufrecht erhalten und weiter ausgebaut.

Neubau des Hauptsitzes in Zweisimmen

Die Valiant übernimmt den Reservationsvertrag für den Erwerb, den Ausbau und die Einrichtung einer Bankfiliale im Neubau am "Marktplatz" in Zweisimmen. Die Valiant wird voraussichtlich ab Sommer 2010 ihre Kundinnen und Kunden in der neuen, modernen Geschäftsstelle begrüssen dürfen. Die Geschäftsstelle Lenk wird am bisherigen Standort weitergeführt.

Liegenschaften

Die Obersimmentalische Volksbank verfügt über ein beachtliches, werthaltiges Liegenschafts-Portefeuille. Diese Liegenschaften werden von der Valiant übernommen. Auf die Mietverhältnisse der Wohnhäuser "Moosmatte" und "Allmendstrasse" in Zweisimmen hat die Übernahme keine Auswirkungen. Die Überbauung "Wannefluh", Zweisimmen, steht vor dem Abschluss. Für die Überbauung der Liegenschaften "Lenkstrasse" und "Bahnhofplatz" in Zweisimmen eröffnen sich durch die Valiant neue Möglichkeiten und Perspektiven.

Abwicklung

Im ersten Schritt stimmen die Genossenschafter der Obersimmentalischen Volksbank an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 12. Dezember 2008 über die Aufnahme der Urabstimmung (schriftliche Abstimmung) in die Statuten ab. Im kommenden Frühjahr entscheiden die Genossenschafter in einem zweiten Schritt, im Rahmen einer Urabstimmung, über die Fusion. Sofern die Genossenschafter der Obersimmentalische Volksbank und die Generalversammlung der Valiant Holding dem Zusammenschluss zustimmen, wird die Obersimmentalische Volksbank rückwirkend per 1. Januar 2009 in die Valiant Bank integriert.

Weitere Auskünfte

Obersimmentalische Volksbank 033  722 12 22  Ernst Hodel, Verwaltungsratspräsident 033  722 27 55  Werner Ziörjen, Bankleiter

Valiant 031  310 72 11  Kurt Streit, CEO Valiant Holding AG 031  310 72 11  Rolf Beyeler, CFO Valiant Holding AG

Den Text dieser Mitteilung finden Sie auch im Internet unter www.valiant.ch.

Facts & Figures Obersimmentalischen Volksbank (OVB) Die OVB ist eine erfolgreiche Bank mit langer Tradition und guter Verankerung in der Region. Sie wurde 1902 gegründet und verfügt neben ihrem Hauptsitz in Zweisimmen über eine Geschäftsstelle an der Lenk. Die Bilanzsumme erreichte am 31. Dezember 2007 CHF 133,3 Mio. Mit ihren 9 Mitarbeitenden erzielte die Bank einen Bruttogewinn von CHF 1,1 Mio. und einen Jahresgewinn von CHF 370'600.

Facts & Figures Valiant Mit ihren über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, nahezu 90 Geschäftsstellen und einer Bilanzsumme von CHF 18,7 Mrd. gehört die Valiant zu den Top 10 der Schweizer Retailbanken. Sie übt ihre Geschäftstätigkeit in den Kantonen Aargau, Bern, Freiburg, Luzern, Zug und demnächst in Basel über ihre Tochterbanken Valiant Bank und Valiant Privatbank aus. Die Valiant Aktie ist an der SIX Swiss Exchange kotiert und im Index SMIM gelistet. Damit ist Valiant die einzige Bank mit rein inländischem Geschäft unter den 50 grössten an der SIX kotierten Unternehmen (SMI, SMIM).

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Valiant Holding AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Beat Michel-Risse
Tel. +41 31 310 72 15
E-Mail: beat.michel-risse@valiant.ch

Branche: Banken
ISIN:      CH0014786500
WKN:        157770
Index:    SPI, SMIM
Börsen:  SWX Swiss Exchange / Geregelter Markt



Weitere Meldungen: Valiant Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: