Universität Kaiserslautern

Online-Fernstudium 'Maschinenbau' - TU Kaiserslautern bietet wieder 'Früheinstieg in das Maschinenbaustudium (FIM)' per Fernstudium an - Einschreibung bis 31. August

    Kaiserslautern (ots) - Der Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Technischen Universität Kaiserslautern bietet in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) wieder den Früheinstieg in die Studiengänge 'Maschinenbau und Verfahrenstechnik', 'Umweltverfahrenstechnik', 'Maschinenbau mit angewandter Informatik' und den Bachelor-Studiengang 'Maschinenbau' per Online-Fernstudium an. Seit 2003 haben bereits mehr als 100 Studierende am FIM-Teilzeitstudium teilgenommen.

    Studieninteressierten wird mit diesem in Deutschland bislang einmaligen Angebot die Möglichkeit gegeben, über ein Fernstudium in das reguläre Präsenzstudium einzusteigen. Die Präsenzstudienzeit verkürzt sich damit um bis zu zwei Semester. Zielgruppe sind insbesondere junge Abiturienten, die ihren Wehr- und Zivildienst ableisten müssen und diese Zeit bereits für einen Studieneinstieg nutzen wollen.

    Das Besondere dieser Studienform: gelernt wird nicht in Seminarräumen oder Vorlesungssälen, sondern am heimischen Schreibtisch und Computer, an Bahnhöfen oder Flughäfen oder überall dort, wo man Zeit und Gelegenheit findet, sich mit den Studieninhalten zu beschäftigen. Benötigt wird nur ein Internetzugang. Die Studierenden werden individuell betreut, sind zeitlich ungebunden und entscheiden selbst, wann und wie viele Studienbausteine sie absolvieren möchten.

    Begonnen werden kann sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester. Bewerbungen für das Wintersemester 2005/2006 (Semesterbeginn 1. Oktober) sind bis zum 31. August möglich.

    Information:     TU Kaiserslautern     FB Maschinenbau u. Verfahrenstechnik     Dr. Guntram Wagner     Postfach 3049     67653 Kaiserslautern     Tel.: 0631/205-3412     E-Mail: FIM@mv.uni-kl.de     Internet: http://www.mv.uni-kl.de     http://www.zfuw.de

ots Originaltext: Universität Kaiserslautern
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Carla Sievers
Tel.: ++49 (0) 631 205 4923
E-Mail: sievers@rhrk.uni-kl.de



Weitere Meldungen: Universität Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: