Universität Kaiserslautern

Weiterbildung in Nanobiotechnologie an der TU Kaiserslautern - Fernstudienzentrum bietet Fernstudiengang für Ingenieure und Naturwissenschaftler an

    Kaiserslautern (ots) - Das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Technischen Universität Kaiserslautern bietet ab dem Wintersemester 2005/2006 (Studienbeginn Oktober) in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Nanobiotechnologie der Lauterer Hochschule ein postgraduales Fernstudium 'Nanobiotechnologie' an. Für die fachliche Leitung zeichnet Christiane Ziegler, Professorin am Fachbereich Physik der TU, verantwortlich.

    Das zweisemestrige, berufsbegleitende Fernstudienangebot fasst in einem disziplinübergreifenden, naturwissenschaftlichen Ansatz die drei Bereiche der chemischen Nanotechnologie, Nanomaterialien und Biotechnologie zusammen.       Das neue Studienangebot wendet sich insbesondere an Personen, die eine Tätigkeit in diesen zukunftsweisenden Wissenschaftsgebieten anstreben. So haben Naturwissenschaftler und Ingenieure mit dieser Zusatzausbildung gute Perspektiven in der Medizin, Pharmazie und überall dort, wo Kenntnisse über die Entwicklung neuer Materialien mit multifunktionellen Eigenschaften gefragt sind.  Es ist aber auch für all diejenigen interessant, die bereits im Bereich der Nano- oder Biotechnologie tätig sind und sich auf den neuesten wissenschaftlichen Stand bringen wollen.

    Die Autoren der Studienmaterialien sind zum überwiegenden Teil renommierte Wissenschaftler aus Deutschland und dem europäischen Ausland.  Kurssprache ist englisch.

    Das Fernstudium schließt mit einem benoteten Zertifikat der TU Kaiserslautern ab. Zulassungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium an einer Universität oder Fachhochschule in einem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fach. Da das Studium in englischer Sprache durchgeführt wird, sind gute englische Sprachkenntnisse zwingend erforderlich.

    Einschreibungen für das Wintersemester 2005/2006 sind ab Juni möglich.

    Das Fernstudienzentrum der TU Kaiserslautern ist mit rund 1700 Teilnehmern führender Anbieter postgradualer Fernstudiengänge in Deutschland.


ots Originaltext: Universität Kaiserslautern
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt
Carla Sievers
Tel.: ++ 49 (0)631 205 4923
E-Mail: sievers@rhrk.uni-kl.de



Weitere Meldungen: Universität Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: