Universität Kaiserslautern

Private Universität Witten/Herdecke und Kaiserslauterer Fernstudienzentrum vereinbaren Zusammenarbeit in der Weiterbildung

    Kaiserslautern (ots) - Das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der TU Kaiserslautern hat eine Kooperationsvereinbarung mit einer privaten Universität zum Aufbau eines berufsbegleitenden Fernstudiums 'Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen' geschlossen. Kooperationspartner ist die Private Universität Witten/Herdecke(UWH).

    Zweck der Kooperation ist die Ausweitung des an der TU Kaiserslautern bereits bestehenden zweisemestrigen Fernstudiengangs 'Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen' zu einem viersemestrigen Fernstudienangebot, das mit einem akademischen Master-Grad abschliessen soll. Es wendet sich an Fach- und Führungskräfte in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen und an Personen, die eine leitende Position in diesem Bereich anstreben.

    Gegenstand der Vereinbarung ist des weiteren, dass das ZFUW der Kaiserslauterer Hochschule die ersten drei Semesters des Fernstudiengangs verantwortlich durchführt, während die UWH für das vierte Semester verantwortlich zeichnet. Der entsprechende Lehr- und Studienplan wurde bereits verabschiedet.

    Die wissenschaftliche Leitung des Studiengangs nimmt Professor Hans-Joachim Schubert von der medizinischen Fakultät der UWH wahr, der auch in dem bislang bestehenden Fernstudiengang die fachliche Leitung innehat.

    Das neue Fernstudienangebot soll zum Wintersemester 2004/2005 starten. Absolventen des bislang zweisemestrigen Fernstudiums sollen die Möglichkeit erhalten, durch die Belegung zweier weiterführender Studiensemester den Master-Abschluss zu erwerben.

    Die am ZFUW bislang einmalige Kooperation mit der renommierten privaten Hochschule in Witten/Herdecke, die über eine spezielle Expertise in Fragen des Gesundheitsmanagements verfügt, ermöglicht ein Studienangebot, das den Teilnehmern sorgfältig aufbereitete Inhalte auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft bietet.

ots Originaltext: Universität Kaiserslautern
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Carla Sievers
Tel.      +49/631-205-4923
E-Mail: sievers@rhrk.uni-kl.de



Weitere Meldungen: Universität Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: