Walt Disney Television International

Walt Disney Television International und Premiere unterzeichnen Verträge für den Disney Channel und die neuesten Kinohits

Walt Disney Television International und Premiere unterzeichnen Verträge für den Disney Channel und die neuesten Kinohits
v.l.: Staatsminister Erwin Huber, Michael Kreissl (Geschäftsführer des deutschen Disney Channel) und Dr. Georg Kofler (Vorsitzender der Geschäftsführung von Premiere) am 11.02.2003 in München.
Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs München (ots) - Walt Disney Television International (WDTV-I) und Premiere geben bekannt, dass Premiere auch weiterhin die Ausstrahlungsrechte am Disney Channel und an den neuesten Walt Disney-Kinohits wie "Signs" und "Pearl Harbour" erhält. Die mehrjährigen Vereinbarungen wurden heute von David Hulbert, President Walt Disney Television International und Dr. Georg Kofler, Vorsitzender der Geschäftsführung von Premiere, bestätigt. Sie treten mit sofortiger Wirkung in Kraft. Die qualitativ hochwertigen Programme des weltweit führenden Unterhaltungssenders für Kinder und Familien werden weiterhin in Deutschland zu empfangen sein. Das Programmangebot des Disney Channels umfasst Animations-Klassiker wie "Tarzan", "Schneewittchen und die sieben Zwerge", "Die Monster AG", live-action- und animierte Serien sowie zur Kreativität anregende Eigenproduktionen wie "Disneys Art Attack" und "Playhouse Disney". Das Lizenzabkommen mit WDTV-I's Vertrieborganisation Buena Vista International Television sichert Premiere sowohl den Zugang zu ausgewählten ABC und FKE (Fox Kids Europe) und BVS Fernsehproduktionen als auch zu Kinofilmen von Touchstone Pictures, Walt Disney Pictures und Miramax - Dimension Films. Es beinhaltet Film-Highlights wie "Pearl Harbour", "Plötzlich Prinzessin", "Signs", "Chicago" und "Sweet Home Alabama". David Hulbert: "Das letzte Jahr stellte für den deutschen TV-Markt eine schwierige Herausforderung dar. Unsere Filme waren im deutschen Fernsehen trotzdem Garanten für hohe Einschaltquoten. Diese Verträge sind ein positives Signal für die deutsche Medienbranche und Bayern, als Standort des Disney Channel, von BVI-TV und Premiere. Der Disney Channel ist weltweit einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren von Abonnement-TV. Wir werden weiterhin bei der Vermarktung unserer Inhalte eng mit Premiere zusammenarbeiten, gemeinsame Strategien entwickeln, und so zum Erfolg von Abo-TV beitragen." Dr. Georg Kofler: "Wir freuen auf die neue Partnerschaft mit Disney und sind Stolz, den Premiere-Abonnenten weiterhin den Disney Channel zu präsentieren. Der Disney Channel ist eine echte Bereicherung des Premiere-Angebotes, gerade für uns grosses Kinder- und Familienpublikum. "Ausserdem wird PREMIERE FILM - die sieben Kinos für Zuhause - ab sofort grossartige Kinofilme aus dem Hause Disney zeigen. Wir sind überzeugt, dass Disney zum künftigen Erfolg von Premiere einen wichtigen Beitrag leistet." Staatsminister Erwin Huber: "Bayern ist sehr glücklich, Unternehmen wie Disney und Premiere zu haben. Bayern hat eine intensive Beziehung zu Disney - es wird sogar behauptet, Neuschwanstein habe Walt Disney zum Bau des Dornröschenschlosses in Disneyland animiert. Ich freue mich, dass diese traditionelle Verbindung nun auch mit dem Verbleib des Disney Channel in München fortgeführt wird. Damit bestätigt sich erneut die Attraktivität des Produktionsstandorts München. Ausschlaggebend hierfür sind Verfügbarkeit und Qualität des Personals, die technische Produktionsinfrastuktur, günstige Zukunftsperspektiven und eine gute Verbindung zu den Auftraggebern." Michael Kreissl, Geschäftsführer des deutschen Disney Channel: "Letzte Weihnachten stand der Disney Channel im Mittelpunkt Aktion hat uns überzeugt, dass Premiere die ideale Platform für die Marke Disney ist. Daher freuen wir uns besonders über den neuen langfristigen Vertrag." Walt Disney Television International verantwortet die Free- und Abo-TV-Aktivitäten der Walt Disney Company ausserhalb der USA. Diese Aktivitäten umfassen die Distribution aller Programme, Produktion, Sendebetrieb, inklusive der Entwicklung und des Managements der verschiedenen Disney Channels und anderer Medien-Investitionen durch Buena Vista International Television (BVI-TV). Der Disney Channel bietet Fernsehunterhaltung auf höchstem Niveau - mit Spass und Spannung aus den Walt Disney Studios für die ganze Familie. Ausgestrahlt wird der Disney Channel in Deutschland und Österreich nur auf der digitalen Abo-TV-Plattform PREMIERE, im Programmpaket PREMIERE FILM und seit Mai 2002 zusätzlich über Teleclub in der Schweiz. ots Originaltext: Walt Disney Television International obs Originalbild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Nico Wohlschlegel Marketingleiter Disney Channel Tel. +49/89/99'690'405 Fax +49/89/99'690'599 mailto: nico.wohlschlegel@disney.com [ 016 ]

Das könnte Sie auch interessieren: