Luzerner Kantonalbank LUKB

Ergebnis Luzerner Kantonalbank nach neun Monaten leicht über dem Vorjahr; Fritz Studer für VR nominiert

    Luzern (ots) - Luzerner Kantonalbank: · Nach neun Monaten des Jahres 2003 leicht über dem Vorjahresresultat

· Fritz Studer mit Blick auf die spätere Übernahme des VR- Präsidiums als neues Verwaltungsrats-Mitglied vorgeschlagen

    Die Luzerner Kantonalbank (LUKB) befindet sich nach dem dritten Quar- tal 2003 leicht über Vorjahreskurs: Mit 69.2 Millionen Franken liegt der Gewinn nach neun Monaten um rund 2.6 Millionen Franken bzw. 3.9% über dem Vergleichswert von 2002. Die LUKB rechnet für 2003 unverän- dert mit einem Jahresergebnis in der Höhe des Vorjahres. Fritz Studer, der per Ende Jahr als Geschäftsleitungs-Präsident zurücktritt, soll an der Generalversammlung vom 25. Mai 2004 in den Verwaltungsrat ge-wählt werden. Dieser Schritt erfolgt mit Blick auf die für das Jahr 2005 geplante Übernahme des VR-Präsidiums durch Fritz Studer von Peter Galliker.

    Nach neun Monaten des Jahres zeigt sich bei den einzelnen Ertragskom- ponenten der Luzerner Kantonalbank eine uneinheitliche Entwicklung: Infolge des historisch tiefen Zinsniveaus liegt der Erfolg aus dem Zinsen-geschäft wie schon zur Jahresmitte um über 8% unter dem Vergleichswert von 2002 zurück. Der Erfolg aus dem Kommissionsgeschäft und aus dem Handelsgeschäft profitierte dagegen vom deutlich besseren dritten Quar-tal an den Finanzmärkten: Nachdem das Kommissionsgeschäft per Mitte Jahr 2003 noch um 12.4% unter dem entsprechenden Vorjahreswert lag, konnte es in den Monaten Juli, August und September aufholen und be-findet sich am Quartalsende mit rund 67.0 Millionen Franken nur noch um 2.9% unter der Vorgabe aus dem Jahr 2002. Das Handelgeschäft konnte gegenüber den ersten drei Quartalen 2002 sogar um 29.5% zulegen und schliesst mit einem positiven Saldo von 13.4 Millionen Franken ab. Das weiterhin sehr erfolgreiche Kostenmanagement der LUKB (Geschäftsauf-wand um 0.8% tiefer als im Vorjahr) sowie die äusserst solide Risikositua-tion (Rückgang der Wertberichtigungen, Rückstellungen und Verluste um 40.9% auf 11.3 Millionen Franken) tragen ebenfalls wesentlich dazu bei, dass der ausgewiesene Konzerngewinn nach neun Monaten mit 69.2 Mil-lionen Franken den Vorjahreswert von 66.7 Millionen Franken um 3.9% übertrifft. Dies, obwohl der Bruttogewinn mit seinen 118.3 Millionen Fran-ken nicht ganz an den 2002er Wert anschliessen kann (minus 10.4%).

      Die Konzern-Bilanzsumme der LUKB per 30. September 2003 beträgt
18.339 Milliarden Franken, dies entspricht einem Zuwachs um 773.7
Milli-onen Franken bzw. 4.4% seit Jahresbeginn. Das Bilanzgeschäft
zeigt auf der Ausleihungsseite bei den Hypothekarforderungen (plus
297.6 Millio-nen Franken bzw. 2.5%) und bei den Forderungen
gegenüber Kunden (plus 112.5 Millionen Franken bzw. 3.9%)
erfreuliche Zuwachsraten. Die Passivseite der Bilanz ist nach wie
vor geprägt durch den massiven Zu-strom von Spargeldern (plus 772.3
Millionen Franken bzw. 14.1%).

    Das von der LUKB betreute Depot- und Treuhandvolumen erholte sich im Gleichschritt mit den Finanzmärkten und schliesst per 30. September auf 15.024 Milliarden Franken, was einem Zuwachs von 2.9% gegenüber Jah-resende 2002 entspricht.

    Gesamthaft geht die LUKB davon aus, dass sich die Erholung der Finanz-märkte im vierten Quartal nicht im selben Mass wie im dritten Quartal 2003 fortsetzen wird. Unter der Voraussetzung, dass die Risikosituation weiterhin normal verläuft, rechnet sie deshalb damit, dass sie - wie bereits mehrfach angekündigt - im Jahresabschluss 2003 das Niveau des Konzerngewinnes aus dem Vorjahr (89,6 Millionen Franken) erreichen wird.

Fritz Studer als Kandidat für den LUKB-Verwaltungsrat nominiert

    Der per Ende Jahr 2003 als Geschäftsleitungs-Präsident zurücktretende Fritz Studer ist vom Verwaltungsrat für die kommende Generalversammlung vom 25. Mai 2004 zur Wahl als Mitglied des LUKB- VRs nominiert worden. Dieser Schritt erfolgt mit Blick auf die für das Jahr 2005 geplante Übernahme des VR-Präsidiums durch Fritz Studer von Peter Galliker, der diese Funktion seit 1997 ausübt.

    Die Bilanz und die Erfolgsrechnung vom Konzern LUKB mit den detaillier-ten Zahlen sind unter www.lukb.ch abrufbar.

Kontaktperson für die Redaktionen Dr. Daniel von Arx, Leiter Kommunikation und Mediensprecher Telefon direkt 041 - 206 30 30, Telefax direkt 041 - 206 30 35 kommunikation@lukb.ch, www.lukb.ch



Weitere Meldungen: Luzerner Kantonalbank LUKB

Das könnte Sie auch interessieren: