API Electronics Group Inc.

API Electronics meldet Umsatz von 7,419 Millionen US-Dollar im bisherigen Fiskaljahresverlauf - Starker Anstieg der Umsätze im Bereich Rüstung

    New York (ots) - API Electronics Group Inc. [Berlin, ISIN: CA00186D1078 / OTCBB, APIEF] meldet, dass man in den ersten zwei Monaten des vierten Fiskalquartals Aufträge im Wert von gut 1,895 Millionen US-Dollar bearbeitet hat. Das bringt die Umsätze im bisherigen Verlauf des Fiskaljahres auf rund 7,419 Millionen US- Dollar.

    Aufträge aus dem Rüstungssektor bei der Tochter API Electronics Inc. sind von Januar bis Ende April 2003 um 120 Prozent auf 585.267 US-Dollar gestiegen gegenüber 265.852 US-Dollar im Vergleichszeitraum 2002.

    "API ist offensichtlich im Rüstungsmarkt enorm voran gekommen und das zeigt sich von Quartal zu Quartal im Saldo", sagt Tom Mills, President und COO von API Electronics. "Ausserdem sollte unser neuer Rang als ISO zertifiziertes Unternehmen dafür sorgen, dass die gebuchten und ausgelieferten Aufträge von Regierungs- und Unternehmenskunden weiter steigen."

    Jüngste Entwicklungen:

    - API erhielt mehrere Aufträge von einem nicht genannten globalen
        Rüstungsunternehmen.

    - Erhielt mehrere Aufträge für Filtran-Wandler und -Filter vom
        brasilianischen Zweig eines global agierenden Spezialisten für
        Energie- und Transportinfrastruktur. Diese Aufträge, die bis zum
        September erfüllt sein sollen, haben einen Gesamtwert von
        190.000 US-Dollar und werden für sicherheitsrelevante
        Anwendungen in Schienenverkehr und Signalausrüstungen genutzt.

    - Erhielt die 9001:2000-Zertifizierung der International
        Organization for Standardization (ISO), was als weitere
        Anerkennung des Engagements des Unternehmens für
        Qualitätsprodukte und - Dienstleistungen zu verstehen ist.

    - Erhielt einen Auftrag in Höhe von rund 2,103 Millionen US-Dollar
        über die Lieferung zweier sogenannter Stabilized Glide Slope
        Indicator-Systeme zum Einsatz auf Schiffen der US-Navy, die von
        der National Steel und Shipbuilding Company, einer der grössten
        Schiffswerten der USA und einer 100-prozentigen Tochter von
        General Dynamics (NYSE: GD), gebaut werden.

    Über API Electronics

    API Electronics Group Inc. sowie die 100-prozentigen Töchter API Electronics Inc., Filtran Group und TM Systems sind führende Entwickler und Hersteller von qualitativ hochwertigsten elektronischen Komponenten und Systemen für die Rüstungs- und Kommunikationsindustrie. API und die Tochtergesellschaften beliefern gemeinsam seit über 50 Jahren zahlreiche weltweite Produzenten von Militärprodukten, Telekommunikationsausrüstung, Computerzulieferung, Prozesssteuerausrüstung und -instrumenten. APIs TM Systems ist seit über 30 Jahren im Geschäft und liefert kritische Systeme an verschiedene US- Regierungsbehörden, darunter die U.S. Navy, sowie an zahlreiche in- und ausländische kommerzielle Unternehmen. Mit einer wachsenden Kundenliste von "Blue Chip Unternehmen" einschliesslich Honeywell-/Alliedsignals, General Dynamics, Lockheed Martin, Harris Corporation sowie zahlreicher anderer führender Technologie- oder technologiebasierter Unternehmen in aller Welt, liefert API regelmässig reguläre sowie speziell angefertigte Produkte an Kunden in mehr als 34 Ländern. API verfügt über hochmoderne Produktions- und Technologiezentren im Bundesstaat New York, USA, und Ontario, Kanada, die zusammen eine Fläche von 51.000 Quadratfuss ausmachen. Das Unternehmen verfügt ausserdem über Produktionskapazitäten in China sowie über eine Vertriebszentrum in Grossbritannien. APIs Tochtergesellschaften Filtran Group und API Electronics Inc. sind nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmen. Die Aktien von API Electronics werden in Deutschland und den USA gehandelt [Deutschland, ISIN: CA00186D1078 / USA, OTCBB: APIEF]. Weitere Informationen über die Filtran Gruppe und API Electronics finden Sie bitte auf den Websites der Firmen unter www.filtran.com oder www.apielectronics.com

    Diese Pressemitteilung enthält vorausschauenden Aussagen in Übereinstimmung mit dem "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995. Alle vorausschauenden Aussagen unterliegen einem gewissen Risiko, Unsicherheiten und Annahmen. Diese Risiken und Unsicherheiten, die in APIs jährlichen und vierteljährlichen Berichten, wie sie bei der Securities and Exchange Commission eingereicht werden, ausführlicher dargelegt sind, schliessen veränderte Marktbedingungen innerhalb der Branchen, in denen das Unternehmen tätig ist, mit ein. Sollte eines oder mehrere dieser Risiken und Unsicherheiten eintreten oder sich die Annahmen als falsch erweisen, könnten die tatsächlichen Resultate erheblich von den gegenwärtig angenommenen Resultaten abweichen. Der vorstehende Text ist eine Adaption aus dem Englischen. Für eventuelle Übertragungs- und/oder Übersetzungsfehler wird keinerlei Gewähr und/oder Haftung übernommen.

ots Originaltext: API Electronics Group Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Primoris Group
Tel.      +1-877-274-0274 oder
Tel.      +49-40-48-40-46-120
E-Mail: APIde@PrimorisGroup.com



Weitere Meldungen: API Electronics Group Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: