november AG

november AG Neunmonatsergebnis: Stabilisierung der Unternehmensgruppe deutlich vorangeschritten

-------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Finanzen/Zwischenbericht Heidelberg (euro adhoc) - november AG Neunmonatsergebnis: Stabilisierung der Unternehmensgruppe deutlich vorangeschritten (Erlangen, 16.01.2009) Im Zeitraum vom 1.1. bis zum 30.9.2008 erwirtschaftete die november-Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 6.313 (Vergleichszeitraum 3.5.-31.12.2007: TEUR 605*). Der Umsatz wurde im Wesentlichen durch die operative Tochter PROGEN Biotechnik GmbH generiert. Der Konzernergebnis für den 9-Monatszeitraum lag bei TEUR 195 (Vergleichszeitraum 3.5.-31.12.2007: TEUR -13.053*). Der im Januar 2008 bestellte Alleinvorstand, Dr. Dirk Zurek, hat im Berichtszeitraum den Fokus vor allem auf die Sicherung der Liquidität, die Stabilisierung der operativen Tätigkeit sowie der Klärung wesentlicher Rechtsfragen gelegt. Der Konsolidierungskreis umfasste zum 30.9.2008 die Tochtergesellschaften identif GmbH (95%), PROGEN Biotechnik GmbH (100%) und multimetrix GmbH (85,4%). Die PEQLAB Biotechnologie GmbH (51%) wurde mit der Veräußerung der Anteile im zweiten Quartal 2008 entkonsolidiert. Die bisherige Tochtergesellschaft directif GmbH (100%) wurde mit wirtschaftlicher Rückwirkung zum 1.1.2008 auf die PROGEN Biotechnik GmbH verschmolzen und wird insofern ab dem 3. Quartal 2008 nicht mehr als separate Tochtergesellschaft der november AG geführt. Für die verbleibenden Tochtergesellschaften der november AG werden zurzeit vor allem Synergien im organisatorischen und administrativen Bereich zusammengeführt. Die Funktionen werden soweit wie möglich zentralisiert. Zur Sicherstellung der laufenden Finanzierung sind bereits größere Maßnahmen umgesetzt und es konnten neue Investoren gewonnen werden. So hat ein Investor z.B. ein großes Bankdarlehen übernommen. Dieser hat auch bei Bedarf Zwischenfinanzierungen in Aussicht gestellt. Der Vorstand geht derzeit davon aus, dass nach Abschluss der Verhandlungen der Fortbestand der november- Gruppe gesichert ist. Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten beliefen sich zum 30.9.2008 insgesamt nur noch auf TEUR 1 im Vergleich zu TEUR 1.881 zum 31.12.2007*. Damit ist die Unternehmensgruppe im Wesentlichen frei von Bankverbindlichkeiten. Zum Stichtag 30.9.2008 verfügte der Konzern über TEUR 497 liquide Mittel (31.12.2007: TEUR 1.507). Die Reduzierung resultiert hauptsächlich aus der Entkonsolidierung der PEQLAB GmbH. Nach erfolgreicher Umsetzung der laufenden Sanierung bzw. Restrukturierung wird sich die november AG als Verwaltungs-/Beteiligungsholding insbesondere auf die expandierenden Gebiete der Medizin-, Bio-, Nano- und Umwelttechnologie ausrichten. Dies wird zum einen durch die Fortentwicklung der bestehenden zukunftsträchtigen Technologien erfolgen, zum anderen aber auch durch die Integration von weiteren mittelständischen Unternehmen mit ähnlichen bzw. sich ergänzenden Geschäftsfeldern, die bereits operativ tätig sind. * Als Vergleichsperiode wurde der Zeitraum 3.5.-31.12.2007 herangezogen, da im Vorjahr - bedingt durch die zwischenzeitliche Insolvenz - Rumpfgeschäftsjahre vom 1.1.-2.5.2007 und vom 3.5.-31.12.2007 vorlagen. Daher ist nur ein eingeschränkter Vergleich mit dem Vorjahr möglich. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: november AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Jeanette Babik Tel.: +49 -(0)89 929070 E-Mail: info@november.de Branche: Biotechnologie ISIN: DE000A0S9N72 WKN: A0S9N7 Index: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Börse Frankfurt / Geregelter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse Hannover / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: