Studiosus Reisen

Programmneuheiten 2012: Begegnungen und aktuelle Themen gewinnen bei Studiosus weiter an Bedeutung

München (ots) - Der Marktführer startet mit umfassendem Studienreisen-Angebot in die Saison 2012 und setzt unter anderem Akzente in Nordafrika, dem europäischen Mittelmeerraum sowie auf dem Indischen Subkontinent.

1.000 Routen in mehr als 100 Länder weltweit zu rund 6.000 Terminen: Die Studiosus-Palette für die neue Saison ist vielfältig, am 26. Oktober hat sie der Marktführer bei Studienreisen der Öffentlichkeit vorgestellt. Allein 60 Reisen sind neu im Studiosus-Programm. Dabei punktet der Veranstalter insbesondere durch intensive Begegnungen mit Land und Leuten sowie einer flexiblen Reisegestaltung durch vorbereitete Extratouren. "Hochseefischen in der irischen Clew Bay" statt "Wandern im Connemara-Nationalpark" lautet nur eine der zahlreichen Alternativen zum geführten Gruppenprogramm, mit denen der Veranstalter sich von seinen Mitbewerbern abhebt. Zudem gewinnen aktuelle Themen wie die Demokratiebewegungen in Nordafrika und Nahost weiter an Bedeutung. Ausgeweitet hat Studiosus sein Angebot für 2012 unter anderem in Italien, Spanien, der Türkei und dem Indischen Subkontinent. Hier rechnet der Veranstalter auch im kommenden Jahr mit wachsender Nachfrage. In den Ländern der Arabischen Welt musste Studiosus aufgrund der innenpolitischen Umwälzungen dagegen einer gesunkenen Nachfrage Rechnung tragen und Reisen aus dem Programm nehmen. Doch auch hier lohnt ein Blick in die neuen Kataloge.

Nordafrika: Das "neue" Tunesien erleben

Denn neben den klassischen Höhepunkten macht Studiosus den Arabischen Frühling und seine Hintergründe zu einem inhaltlichen Schwerpunkt seiner Reisen in der Region. Bestes Beispiel: die neue sechstägige Tunesienreise aus dem jetzt erschienenen kultimer-Katalog. Bei Begegnungen mit Journalisten, Künstlern, politischen Aktivisten sowie Schülern und Lehrern einer Hotelfachschule können sich die Studiosus-Gäste ein eigenes Bild von der Lage im Land machen und erfahren aus erster Hand, wie Tunesier die Revolution erlebt haben und mit welchen Hoffnungen sie in die Zukunft blicken. Auch bei anderen Reisen in die Arabische Welt nimmt Studiosus neue Inhalte in seine Reisen auf. Bei einigen Ägyptenreisen ist zum Beispiel ein Besuch im El-Sawy-Kulturzentrum vorgesehen, wo junge Ägypter kulturell und politisch in puncto Demokratie weitergebildet werden.

Europa: Kultur, Kulinarik und strittige Themen

Viel Neues bietet Studiosus auch in Europa: Auf der Apennin-Halbinsel bereichert eine neue Umbrienreise das Programm. Sie verspricht eine "spannende und entspannende Berg-und-Talreise durch Kultur und Küche des italienischen Kernlandes" und löst ihr Versprechen nicht nur beim Besuch einer Pastamanufaktur und einer benediktinischen Braustube ein. Acht Nächte genießen die Studiosus-Gäste bei der Reise zudem das Ambiente umgebauter Palazzi. Neu im Portugal-Programm des Veranstalters ist eine achttägige Wander-Studienreise an die Algarve. Zu Fuß, mit dem Fahrrad und Kajak erkundet man dabei die stillen Seiten im Süden Portugals: das fruchtbare Bergland, gesprenkelt mit kleinen Dörfern, die Lagunen der Sand-Algarve und ihren wilden Westen, wo der Landstrich sein wettergegerbtes Gesicht zeigt. Ebenfalls neu: Eine zehntägige Studienreise durch Katalonien und eine zweiwöchige Tour durch Irlands "wilden Westen", die mit anspruchsvollen Wanderungen aufwartet. In einen Landstrich ganz anderer Art entführt die erstmals aufgelegte Osttürkeireise "Orient und Götterberg". In zwölf Tagen reisen die Studiosus-Gäste dabei durch den südöstlichen Teil des neuen "Tigerstaats" zwischen Europa und Asien. Highlights sind sicherlich der Gipfelbesuch des Nemrud Dag mit dem Grabhügel von Antiochos I. und seinen gigantischen Statuen (Unesco-Kulturerbe). In Göbekli Tepe, dem türkischen Stonehenge, erwartet die Reisenden zudem eine der ältesten Kultstätten der Welt. Und wie bei allen Studiosus-Reisen kommen auch bei dieser strittige Themen zur Sprache, zum Beispiel die Kurdenfrage, Staudammprojekte oder das Verhältnis der Türkei zum Nachbarland Armenien.

In der Ferne: Indien umfassend erleben und Arundhati Roy begegnen

Mit der richtigen Mischung aus Begegnungen, aktuellen Themen, Entspannung und Kulturerlebnis - damit wartet Studiosus auch in der Ferne auf. Zum Beispiel auf dem Indischen Subkontinent, wo das Programm auf mehr als 25 Varianten ausgeweitet wurde. Neu hinzugekommen ist eine 18-tägige Wander-Studienreise auf Sri Lanka. Ebenfalls neu und besonders für Indien-Einsteiger geeignet: die 13-tägige Preiswert-Studienreise "Südindien - Impressionen erleben". Doch auch für Wiederholer hat Studiosus neue Reisen aufgelegt. Besonders vielversprechend und facettenreich klingt eine neue Indienreise, die in gut zwei Wochen zu den "heiligen Flüssen" im Herzen des riesigen Subkontinents führt. Dazu zählen der bekannte Ganges ebenso wie die weniger bekannte Narmada. Schon in der Reiseausschreibung zeichnet Studiosus dabei ein differenziertes Indienbild: "Unterwegs kosten wir ein gut gewürztes Curry des indischen Alltags mit Zutaten, die nicht alle gleich gut schmecken - boomende Megacitys und Dörfer, an denen der Zeitgeist vorbeizog, Slums und Märchenpaläste, Ochsenkarren und Softwareparks, ohrenbetäubender Lärm und meditative Stille, stinkende Kloaken und das süße Parfüm der Götter." Ein einzigartiges Indienerlebnis zu werden verspricht die neue "besondere Reise". Der Anlass: die Kumbha Mela, das wohl größte religiöse Fest der Welt. Wenn Millionen von Hindus im Januar und Februar 2013 die Kumbha Mela am Ganges feiern, können Studiosus-Gäste dabei sein. Doch damit nicht genug: Weitere Höhepunkte sind Wanderungen und Begegnungen entlang des Flusses Narmada, einem der ältesten Pilgerwege Indiens, und ein Treffen mit der Bestsellerautorin und politischen Aktivistin Arundathi Roy, bekannt unter anderem durch ihren Erstlingsroman "Der Gott der kleinen Dinge". Begleitet wird die Reise von Studiosus-Reiseleiter Christian Krug, einem echten Indien-Insider. Den Pilgerweg entlang der Narmada hat er schon selbst zurückgelegt: zu Fuß.

Neue Singlereisen, Städtetrips und Reisen für die ganze Familie

Gebündelt hat Studiosus sein Angebot für 2012 in zehn Katalogen. Darunter befinden sich auch spezielle Angebote für Familien, Singles- und Alleinreisende sowie Städtereisende. Neu sind zum Beispiel eine Familien-Studienreise nach Barcelona und eine Städtereise nach Amsterdam. Der jetzt erschienene kultimer-Katalog macht zudem Lust auf Events und Kulturtrips weltweit. Eine von vierzig neuen Reisen führt beispielsweise nach Moskau ins kürzlich wiedereröffnete Bolschoi-Theater. Zur Unternehmensgruppe Studiosus gehört zudem der Veranstalter Marco Polo, der mit drei neuen Katalogen und einer großen Auswahl an preisgünstigen Entdeckerreisen in kleiner Gruppe in die neue Saison startet. Informieren können sich Urlauber über die Angebote ab dem 29. Oktober im Internet unter www.studiosus.com oder www.marco-polo-reisen.com und in mehr als 7.000 Reisebüros in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Über die Unternehmensgruppe Studiosus

Studiosus ist der führende Studienreise-Anbieter in Europa. Die hohe Qualität der Programme, hervorragende Reiseleiter und ständige Innovationen sichern Studiosus die Marktführerschaft. Neben Studienreisen bietet Studiosus auch attraktive studienreisenahe Angebote wie zum Beispiel Eventreisen, Reisen für Singles und Städtereisen an. Im Jahr 2011 reisten 98.100 Gäste in mehr als 100 Länder weltweit mit der Unternehmensgruppe Studiosus, zu der auch die im günstigeren Rundreisesegment positionierte Veranstaltermarke Marco Polo gehört. Der Umsatz betrug im gleichen Zeitraum 229 Millionen Euro. Am Firmensitz in München sind derzeit 310 Mitarbeiter beschäftigt, davon 24 Auszubildende. Zudem arbeitet Studiosus mit über 600 Reiseleitern weltweit zusammen. Gegründet wurde das Familienunternehmen 1954. Internet: www.studiosus.com

Kontakt:

Dr. Frano Ilic, Pressesprecher der Unternehmensgruppe Studiosus
Telefon: +49-89-50060-505, E-Mail: frano.ilic@studiosus.com
Gerne stellen wir Ihnen kostenfreies Bildmaterial zur Verfügung.



Weitere Meldungen: Studiosus Reisen

Das könnte Sie auch interessieren: