Studiosus Reisen

Studiosus: Wieder Reisen ins Heilige Land

    München (ots) - Sowohl Israel als auch Palästina haben großes Interesse an einem Wiederaufbau des Tourismus in der Region. Die Neubelebung des Friedensprozesses im Nahen Osten liefert dazu die Chance. Israelische und palästinensische Touristiker haben sich auf eine Zusammenarbeit verständigt. Vereinbart wurde zum Beispiel, dass Touristen ungehindert zwischen Jerusalem und Bethlehem reisen können.

    Auch das Auswärtige Amt sieht die Reisesicherheit in der Region verbessert. Deshalb hat sich Studiosus entschlossen, wieder Studienreisen nach Israel und Palästina anzubieten. Zunächst wird eine "Sympathiereise" ins Heilige Land starten (14. - 21. Mai, 1.190 Euro), an der Studiosus-Geschäftsführer Peter-Mario Kubsch selbst teilnimmt. Bei dieser Reise begegnen die Teilnehmer nicht nur den interessantesten Stätten der dreitausendjährigen Geschichte, sondern auch Politikern, Siedlern und Vertretern religiöser Minderheiten, vor allem aber Menschen, die sich um den Ausgleich zwischen beiden Völkern bemühen.

    Für Herbstreisen ins "Heilige Land" wird es in Kürze einen speziellen Folder geben. In den neuen Studiosus-Katalogen für 2006, die Anfang November erscheinen, wird wieder ein breites Israel-Programm  zu finden sein.

    Infos bei Studiosus, Telefon: 089 / 500 60 700, Fax 089 / 500 60 100 oder unter www.studiosus.de

ots Originaltext: Studiosus Reisen
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Dr. Klaus A. Dietsch
Studiosus Reisen
Tel. 089-500 60 505



Weitere Meldungen: Studiosus Reisen

Das könnte Sie auch interessieren: