Studiosus Reisen

WHO: keine Reisewarnung mehr für Beijing - Chinareisen ab sofort wieder möglich

    München (ots) - Am 24. Juni hat die Weltgesundheitsorganisation WHO auch die Reisewarnung für Beijing zurückgenommen. Die chinesische Metropole war die letzte Stadt auf der Liste der WHO, von der es hiess, man möge wegen der Lungenseuche SARS alle nicht unbedingt notwendigen Reisen dorthin verschieben. Bereits am 17. Juni hatte die WHO ihre Empfehlung für Taiwan geändert und weitere zwei Tage zuvor die gleichlautende Empfehlung für Reisen in die chinesischen Provinzen Guangdong, Hebei, Innere Mongolei, Jilin, Shanxi und Tianjin gestrichen. Hongkong und Singapur waren schon im Mai von der Liste genommen worden.

    Reise-Einschränkungen wegen SARS sind nun weltweit nicht mehr gegeben. Somit werden ab 1. August 2003 wieder alle Reisen der Unternehmensgruppe Studiosus nach China samt Taiwan und natürlich ebenso in andere asiatische Destinationen planmässig durchgeführt. Diese Reisen sind selbstverständlich allesamt buchbar.

ots Originaltext: Studios Reisen
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Dr. Klaus A. Dietsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.      +49/89/500-60-505
E-Mail: klaus.dietsch@studiosus.com.



Weitere Meldungen: Studiosus Reisen

Das könnte Sie auch interessieren: