Studiosus Reisen

Studiosus: Sicherheit hat oberste Priorität!

    München (ots) - Die tragischen Busunfälle der jüngsten Zeit nimmt der Reiseveranstalter Studiosus zum Anlass, das Thema Sicherheit erneut anzusprechen. Der Studienreisen-Experte betont, dass bei seinen Busfahrern in und ab Deutschland genauso wie bei den Busfahrern im Ausland sehr genau auf die Einhaltung der täglichen Lenkzeiten geachtet wird, ebenso auf die Ruhezeiten, die ein Fahrer haben muss, um seiner Aufgabe entspannt und konzentriert nachgehen zu können. Weltweit informiert der Veranstalter die Partner-Busfirmen, dass bei einem Einsatz für Studiosus die strengen in Deutschland gültigen Bestimmungen für Lenk- und Ruhezeiten gelten müssen und nicht die oft sehr viel weniger sicherheitsorientierten lokalen Bestimmungen.

    Auch für die Sicherheit und den technischen Zustand der Busse gibt es genau definierte Kriterien, die das Unternehmen den Partner- Busagenturen weltweit vorgibt. Die Reiseleiter sind angehalten, genau auf die Sicherheit im Bus zu achten.

    Bei den Studiosus-Routen ergeben sich schon aus dem Kundenwunsch nach Bequemlichkeit und den zahlreichen Besichtigungsstopps recht kurze und für den Fahrer nicht belastende Etappen.

    Info: Studiosus, Tel. 089-500 60 700, Fax 089-500 60 100,     www.studiosus.com

ots Originaltext: Studiosus Reisen
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Dr. Klaus A. Dietsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.      +49/89-500 60 505
E-Mail: klaus.dietsch@studiosus.com



Weitere Meldungen: Studiosus Reisen

Das könnte Sie auch interessieren: