Schweiz. Zentralverein für das Blindenwesen SZB

Internationaler Tag des Weissen Stockes - Keiner zu klein eine Gefahr zu sein

Internationaler Tag des Weissen Stockes - Keiner zu klein eine Gefahr zu sein
St. Gallen (ots) - Heute ist der internationale "Tag des Weissen Stockes". In der Schweiz wenden sich blinde und sehbehinderte Menschen an Jugendliche, die mit dem Skateboard, Velo oder Kickboard unterwegs sind. Sie sollen Fussgängern mit dem Weissen Stock Vortritt gewähren. Ein originelles Online-Game unterstützt dieses Anliegen. Auf dem Trottoir fühlt man sich als Fussgänger sicher. Sollte man meinen. Dies gilt nicht für alle. Blinde Verkehrsteilnehmer teffen selbst auf dem Trottoir oder öffentlichen Plätzen täglich auf unnötige Gefahren. Grund dafür sind Jugendliche, die mit dem Velo, Kickboard oder Skateboard rücksichtslos herumflitzen. Problematisch dabei: Sehbehinderte und blinde Menschen können sich mit den Verkehrsteilnehmern nicht über Augenkontakt oder mit Handzeichen verständigen. Aus diesem Grund muss Menschen mit dem Weissen Stock das Vortrittsrecht gewährt werden. Mit Respekt und Rücksichtsnahme vermeidet man Unfälle. Im Online-Game für rücksichtsvolles Verhalten punkten Heute, dem internationalen "Tag des Weissen Stockes", sollen Kinder und Jugendliche für dieses Anliegen sensibilisiert werden. Blinde und sehbehinderte Menschen führen deshalb in der ganzen Schweiz Aktionen durch. Gleichzeitig macht das Online-Game "Das Spiel" (www.weisserstock.ch) Jugendliche auf die Bedürfnisse Blinder und Sehbehinderter aufmerksam. Das Spiel ist einfach. Jeder Spieler und jede Spielerin wählt sein Verkehrsmittel. Verhält sich der Spielende insbesondere gegenüber Fussgängern mit Weissem Stock rücksichtsvoll, punktet er. Je geschickter die Teilnehmenden Hindernisse umfahren, desto schwieriger werden die Aufgaben. Mit etwas Glück gewinnt der Spielende gar einen Preis. Die Website www.weisserstock.ch enthält zudem interessante Informationen rund um den Tag des Weissen Stockes und die Bedürfnisse blinder Fussgänger. Blinde Menschen führen schweizweit Aktionen durch Seit 1981 finden am "Tag des Weissen Stockes" Aktionen statt, um die Bevölkerung über die Bedeutung des Weissen Stockes und die Probleme blinder und sehbehinderter Menschen in Alltag und Verkehr zu informieren. Der Weisse Stock dient sehbehinderten und blinden Menschen als Hilfsmittel: Er bietet ihnen Autonomie und Sicherheit im Strassenverkehr. Im hektischen Alltag kommt es aus Unwissenheit immer wieder zu Zusammenstössen zwischen sehenden und sehbehinderten Menschen. Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Internet unter www.weisserstock.ch ots Originaltext: SZB - Schweiz. Zentralverein für Blindenwesen Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Martina Hautle PR und Kommunikation Sekretariat TWS Schweizerischer Zentralverein für das Blindenwesen SZB Schützengasse 4 CH-9000 St. Gallen Tel. direkt: +41/71/228'57'63 Fax: +41/71/222'73'18 Internet: www.szb.ch
Medieninhalte
3 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: