Schweiz. Zentralverein für das Blindenwesen SZB

SZB - Prominente setzen sich für taubblinde Menschen ein

SZB - Prominente setzen sich für taubblinde Menschen ein
Namhafte Persönlichkeiten wie Emil Steinberger (Bild), Anne-Marie Blanc und Patrick Rohr setzen sich für taubblinde und hörsehbehinderte Menschen ein. Sie unterstützen den Schweizerischen Zentralverein für das Blindenwesen SZB, der mit einer Plakatkampagne auf die Anliegen und Bedürfnisse taubblinder und hörsehbehinderter Menschen in der ...
Namhafte Persönlichkeiten wie Anne-Marie Blanc, Emil Steinberger und Patrick Rohr setzen sich für taubblinde und hörsehbehinderte Menschen ein. Sie unterstützen den Schweizerischen Zentralverein für das Blindenwesen SZB, der mit einer Plakatkampagne auf die Anliegen und Bedürfnisse taubblinder und hörsehbehinderter Menschen in der Schweiz aufmerksam macht. Die Kampagne ist am 13. Februar gestartet. St. Gallen (ots) - Stellen Sie sich vor, Sie könnten weder hören noch sehen. Unvorstellbar? Für viele Menschen in der Schweiz ist dies Tag für Tag Realität. Für hörsehbehinderte und taubblinde Menschen ist es sehr schwierig oder unmöglich, sich zu orientieren, mit anderen Menschen zu kommunizieren oder zu wissen, was im näheren und weiteren Umfeld passiert. Deshalb sind taubblinde und hörsehbehinderte Menschen auf eine sachkundige Begleitung, Unterstützung und auf spezielle Hilfsmittel angewiesen. Taubblindheit zum Thema machen In der Öffentlichkeit sind die Probleme und Bedürfnisse von hörsehbehinderten und taubblinden Menschen kaum bekannt. Der Schweizerische Zentralverein für das Blindenwesen SZB lanciert deshalb eine Plakatkampagne. In der deutschen Schweiz standen Anne-Marie Blanc, Emil Steinberger und Patrick Rohr dem bekannten Fotografen Tom Haller Modell. Die porträtierten Personen versuchen auf den Bildern, sich gedanklich in die Welt einer taubblinden Person zu versetzen und drücken ihre Solidarität mit den betroffenen Menschen aus. Die auffälligen Plakate hängen ab dem 13. Februar in grösseren Schweizer Städten der Deutschschweiz und der Romandie. Stichwort: Schweizerischer Zentralverein für das Blindenwesen SZB Der Schweizerische Zentralverein für das Blindenwesen SZB setzt sich seit 1903 dafür ein, dass taubblinde, hörsehbehinderte, blinde und sehbehinderte Menschen ihr Leben selbst bestimmen und in eigener Verantwortung gestalten können. Dazu gehört unter anderem die Beratung und Begleitung taubblinder und hörsehbehinderter Menschen. Ausserdem entwickelt und vertreibt er spezielle Hilfsmittel wie weisse Stöcke, tastbare und sprechende Alltagsgegenstände sowie Blindenschriftmaterialien. ots Originaltext: szb Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Beat Hauenstein Tel.: +41/71/228'57'63 E-Mail:hauenstein@szb.ch Internet: www.szb.ch

Das könnte Sie auch interessieren: