Referendumskomitee Militär Armee XXI

Einladung zum Pressegespräch: Referendum gegen Militärgesetz steht

    Zürich (ots) - Am Donnerstag, 23. Januar, wird das
Referendumskomitee über 58'000 beglaubigte Unterschriften gegen das
neue Militärgesetz (Armee XXI) bei der Bundeskanzlei in Bern
einreichen. Die Übergabe findet um 16.30 Uhr vor dem Bundeshaus West
statt.      

    Das Referendumskomitee dankt den unzähligen Bürgerinnen und
Bürgern sowie den Organisationen und Vereinigungen aus allen
Sprachregionen für ihr grosses Engagement und ihre Unterstützung bei
der Sammlung der Unterschriften.        

    Die untenstehenden Personen werden bei der Einreichung der Unterschriften vor dem Bundeshaus West voraussichtlich anwesend sein und den Medien zwischen 16.45 Uhr und 17.15 Uhr für Fragen und Interviews zur Verfügung stehen. Eine Pressemappe wird vorbereitet.

    Für das Referendumskomitee

    * Divisionär a.D. Hans Wächter, Aktion Aktivdienst, Präsident
        Referendumskomitee

    * Divisionär a.D. Jon Andri Tgetgel, Bürgerkomitee für eine
        unabhängige und leistungsfähige Milizarmee in einer neutralen    
        und sicheren Schweiz

    * Marion Feigl, Eidgenössisches Komitee für eine      
        direkt-demokratische, neutrale und souveräne Schweiz

    * Anne Fournier, Femme, Sécurité et Défense, Comité romand

    * Oberstleutnant i Gst Georg Ober-Kassebaum,Interessengemeinschaft
        Miliz

    * Oberstleutnant Pierre-Alain Karlen, Comité romand

    * Lukas Reimann, Young4FUN.CH

ots Originaltext: Bürgerkomitee für eine unabhängige und
leistungsfähige Milizarmee in einer neutralen und sicheren Schweiz

Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Koordinationsbüro
Herr Matthias Erne
Postfach 3113
8033 Zürich
Tel.      +41/43/233'81'31
Fax        +41/43/233'81'32
Mailto: referendum-a21@bluewin.ch


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Antwortfax ots.Einladungs-Service

Armee-Referendum: Pressegespräch vom 23. Januar 2003


         (      ) Ich nehme teil

         (      ) Ich bin verhindert

         (      ) Senden Sie Unterlagen an:


Name / Vorname:  ..................................................

Medium:                ..................................................

Strasse:              ..................................................

PLZ / Ort:          ..................................................

Telefon:              ..................................................

Fax:                    ..................................................

E-Mail:                ..................................................


Rückfax an +41/43/233'81'32

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
[ 011 ]



Weitere Meldungen: Referendumskomitee Militär Armee XXI

Das könnte Sie auch interessieren: