Siemens Audiologie AG

Siemens bietet erstes Hörgerät speziell für Neugeborene an: Prisma 2K - die perfekte Starthilfe für Babys mit Hörschwäche

Prisma 2K - die perfekte Starthilfe für Babys mit Hörschwäche. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/ Siemens Audiologische Technik GmbH"

Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs

    Adlsiwil  (ots) - Die Siemens Audiologische Technik GmbH hat mit Prisma 2K ein Hörgerät speziell für Neugeborene entwickelt. Damit können bereits Säuglinge mit einer Hörhilfe versorgt werden. Eine frühzeitige Versorgung ist besonders wichtig. Denn nur dann haben Babys die Chance, ihre Sprache trotz Hörschwäche optimal zu entwickeln. Prisma 2K entspricht den besonderen Anforderungen an ein Hörgerät für Neugeborene, da es extrem klein, flexibel und sicher ist. Das Gerät wurde in enger Zusammenarbeit mit Experten aus pädaudiologischen und HNO-Kliniken sowie der Akademie für Hörgeräte-Akustik entwickelt.

    Noch vor wenigen Jahren war eine Versorgung mit Hörgeräten in den ersten sechs Lebensmonaten die seltene Ausnahme. "Da es jetzt dank des langjährigen Engagements der Kliniken möglich ist, Schwerhörigkeiten bei Babys frühzeitig festzustellen, ist man nun auch in der Lage, den Neugeborenen nach der Diagnose die bestmögliche Versorgung zu bieten. Das neu entwickelte Prisma 2K wird diesem Anspruch gerecht".

    Das Prisma 2K ist besonders klein, flexibel und sicher. Um die Grösse des Gerätes zu reduzieren, wird eine äusserst kleine Batterie benutzt und auf den externen Schalter verzichtet. Der Lautstärkesteller kann digital programmiert oder zur Sicherheit des Säuglings auch ganz ausgeschaltet werden. Die eingesetzte Digitaltechnik ist jedoch nicht nur Platz sparend, sondern ermöglicht auch, das Hörsystem schnell und unkompliziert umzuprogrammieren. Dadurch kann es den sich verändernden Hörsituationen angepasst werden. So wächst das Prisma 2K mit den individuellen Anforderungen des Kleinkindes mit. Die geschlossene Bauform schützt das Hörgerät gegen Flüssigkeiten wie Speichel. Besonders sicher ist das Hörsystem auch durch das speziell gestaltete Batteriefach, das weder von selbst aufgehen, noch von Kleinkindern ( durch Zufall ) geöffnet werden kann.

ots Originaltext: Siemens Audiologie AG
Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Siemens Audiologie AG
Christian Rutishauser
Soodstrasse 57
8134 Adliswil
Tel.         +41/1/711'74'74
Fax.         +41/1/711'74'84
E-Mail:    christian.rutishauser@siemens.com
Internet: http://www.hoergeraete-siemens.de



Weitere Meldungen: Siemens Audiologie AG

Das könnte Sie auch interessieren: