Fairness-Stiftung

Sarah Wiener erhält Deutschen Fairness Preis 2012

Frankfurt/Main (ots) - Den Deutschen Fairness Preis 2012 hat die Fairness-Stiftung Sarah Wiener zugesprochen. Wie das Kuratorium in Frankfurt am Main bekannt gab, erhält Sarah Wiener die Auszeichnung, weil sie in einer hart umkämpften Branche wie der Gastronomie zeigt: Fairness gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Natur, Tier und Umwelt zugleich ist möglich. Diese umfassende Fairness und ihr striktes Engagement haben die Jury der Fairness-Stiftung (www.fairness-stiftung.de) überzeugt.

Norbert Copray, Direktor der Fairness-Stiftung: "Die durch ihre Auftritte in den Medien als TV-Köchin und Interviewpartnerin Sarah Wiener ist eine mitreißende Botschafterin für ein neues Verhältnis zwischen Mensch, Tier, Umwelt und Ernährung. Durch ihr ehrenamtlichen Engagement für und mit Kindern sowie für gesunde Ernährung streitet sie für etwas, das unsere Gesellschaft dringend nötig hat".

1999 machte Sarah Wiener ihr erstes Restaurant "Das Speisezimmer" in Berlin-Mitte auf. Bis heute kamen weitere biozertifizierte Restaurants in Berlin, Bremen und Stuttgart hinzu. 2004 wurde die Sarah Wiener GmbH gegründet. Sie betreibt die oben genannten Restaurants sowie einen Event-Catering-Service mit derzeit insgesamt über 160 Mitarbeitern. Seit 2004 ist Sarah Wiener regelmäßig im Fernsehen zu sehen; seit 2007 in ihrer ARTE-Serie: "Kulinarische Abenteuer der Sarah Wiener".

Seit 2006 ist Sarah Wiener Schirmherrin des Tierzuchtfonds für artgemäße Tierzucht; seit 2007 ist Sarah Wiener Schirmherrin der Aktion "Haushalt ohne Genfood". 2007 wurde die "Sarah Wiener Stiftung - Für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen" ins Leben gerufen. Zu ihren Gründungsmitgliedern zählen außer Wiener unter anderen Alfred Biolek. Seit November 2011 ist Sarah Wiener eine der deutschen Botschafterinnen der UN-Dekade Biologische Vielfalt.

"Angesichts einer anhaltenden öffentlichen Debatte um Landwirtschaft, Ernährung, Umgang mit Tieren und Menschen ist diese Preisvergabe ein Signal, den von Sarah Wiener beschrittenen Weg konsequent weiterzugehen und nachzuahmen", sagt Norbert Copray. Denn in Gastronomie und Ernährungsindustrie sei das immer noch ein viel zu selten beschrittener Weg.

Der Deutsche Fairness Preis wird alljährlich von der Fairness-Stiftung vergeben. Der Preis wird am 27.10. im Rahmen eines Festaktes in Frankfurt überreicht. Die Laudatio hält Eva Luise Köhler von der "Eva Luise und Horst Köhler Stiftung".

Kontakt:

Fairness-Stiftung
Dr. Norbert Copray
Langer Weg 18
60489 Frankfurt am Main
Tel. 069-78988144
Mail: presse(at)fairness-stiftung.de



Weitere Meldungen: Fairness-Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: