OMV Aktiengesellschaft

euro adhoc: OMV Aktiengesellschaft
Sonstiges
OMV hält nun 18,6% an MOL

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Energie/Öl/Gas/OMV

25.06.2007

- OMV erwirbt 8,6% der begebenen Aktien des ungarischen Öl- und Gaskonzerns MOL - Die Transaktion festigt OMVs strategische Beteiligung an MOL

Die OMV Aktiengesellschaft, Mitteleuropas führender Öl- und Gaskonzern, gibt bekannt, mehrere MOL Aktienpakete erworben zu haben, welche offenbar auch anderen potenziellen Käufern angeboten worden waren. Der durchschnittliche Preis pro Aktie bewegte sich nahe dem Marktpreisniveau, die Gesamtsumme belief sich auf rund EUR 1 Mrd. Gegenwärtig hält die OMV nun 18,6% der begebenen MOL Aktien.

Die OMV möchte durch den Erwerb ihre strategische Beteiligung an MOL festigen. Das Unternehmen ist vom langfristigen Nutzen einer engeren Zusammenarbeit mit MOL überzeugt, weil damit zwei europäische Unternehmen die für Europa wichtige Versorgungssicherheit wesentlich verstärken könnten. Darüber hinaus würden komplementäre Stärken beider Unternehmen in Mitteleuropa genutzt.

Mitteleuropa ist der Kernmarkt für OMV und MOL und beide Unternehmen ergänzen sich hierin durch unterschiedliche regionale Schwerpunkte. Eine Allianz zwischen OMV und MOL nähme eine starke Position ein, um effektiv mit den größeren Öl- und Gaskonzernen konkurrieren zu können.

Positionierung von OMV im Hinblick auf die bevorstehende Konsolidierungswelle Mit der Aufstockung der MOL Anteile auf 18,6% positioniert sich die OMV in Hinblick auf die bevorstehende Konsolidierungswelle. Eine weitere Konsolidierung wird früher oder später in dieser Industrie kommen. Die Vorteile einer Allianz zwischen OMV und MOL wurden bisher mehrmals von Analysten und Investoren herausgestrichen und eine Kombination wurde auch vom Management von OMV und MOL mehrmals in Betracht gezogen. OMV sieht in der bevorstehenden Konsolidierungswelle eine Gelegenheit, die Stärken beider Unternehmen zu bündeln. Es würde daher Sinn machen, strukturierte Gespräche mit dem MOL Management zu starten. Die OMV lädt das MOL Management zu einem offenen und konstruktiven Dialog ein. Die OMV ist jedenfalls dafür vorbereitet und bereit.

Vorteile einer mitteleuropäischen Allianz Wolfgang Ruttenstorfer: "Es ist unsere Aufgabe, sämtliche Möglichkeiten zu evaluieren, wie wir in einem verstärkten internationalen Wettbewerb die Versorgungssicherheit Mitteleuropas langfristig sichern können. Dies ist bereits heute ein wichtiger Aspekt der OMV Strategie." Abschließend hielt Ruttenstorfer fest, dass der Erwerb des zusätzlichen MOL Anteils OMVs Positi-on stärkt und einen wichtigen Schritt zu einer längerfristigen Kooperation zwischen beiden Unternehmen darstellt.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 25.06.2007 07:30:37
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: OMV Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
OMV
Investor Relations:
Ana-Barbara Kuncic
Tel. +43 1 40 440-21443; e-mail: investor.relations@omv.com
Press:
Bettina Gneisz-Al-Ani
Tel. +43 1 40 440-21660; e-mail: bettina.gneisz@omv.com
Thomas Huemer
Tel. +43 1 40 440-21660; e-mail: thomas.huemer@omv.com

Internet Homepage: http://www.omv.com

Branche: Öl und Gas Verwertung
ISIN:      AT0000743059
WKN:        874341
Index:    ATX Prime, ATX
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: OMV Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: