BEKB | BCBE

BEKB-Jahresabschluss: Netto erarbeitete Mittel (NEM) über dem Zielbereich

- Private Banking ausgebaut - Zehnte Erhöhung der Dividende und Nennwertrückzahlung beantragt Bern (ots) - Die BEKB | BCBE hat ein langfristig gültiges finanzielles Ziel: Sie will über eine Zeitspanne von zehn Jahren (2003 bis 2012) einen Free-Cash-Flow von 800 Millionen bis 1 Milliarde Franken erzielen. Mit insgesamt 513,2 Millionen Franken liegt der geschaffene Mehrwert nach vier Jahren über dem Zielbereich. Die Fokussierung auf zwei Kerngeschäftsfelder und die Geschäftspolitik, eine Bank mit solider Bilanzstruktur und guter Refinanzierung sowie starker Ertragskraft und starker Eigenmittelausstattung zu führen, haben sich erneut bewährt. Der Jahresgewinn vor Steuern und vor Erfolg aus dem Teilverkauf einer Beteiligung konnte zum vierzehnten Mal in Folge gesteigert werden, im Berichtsjahr um 4,3 Prozent auf 126,4 Millionen Franken (Vorjahr 121,2 Millionen Franken). Zusätzlich wurde ein ausserordentlicher Gewinn nach Abzug der Steuern aus dem Verkauf von Aktien der BKW FMB Energie AG von 42,5 Millionen Franken vollständig den Reserven für allgemeine Bankrisiken zugewiesen. Im ersten Kerngeschäftsfeld wurden kleinere und mittlere Engagements bei Privaten, KMU und Neuunternehmen im Espace Mittelland gefördert. Die Hypothekarausleihungen stiegen um 417 Millionen und die Kundengelder um 482 Millionen Franken. Im zweiten Kerngeschäftsfeld, dem Private Banking, erhöhten sich die betreuten Vermögenswerte von Kundinnen und Kunden um 1,2 Milliarden auf 20,1 Milliarden Franken. Aufgrund des positiven Ergebnisses 2006 und des soliden Fundamentes werden eine weitere Erhöhung der Dividende von 3.50 Franken auf 3.80 Franken je Aktie und eine Nennwertrückzahlung von 5 Franken pro Aktie beantragt. ots Originaltext: Berner Kantonalbank BEKB | BCBE Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Berner Kantonalbank Jean-Claude Nobili Tel.: +41/31/666'10'90 Internet: www.bekb.ch

Das könnte Sie auch interessieren: