CreaLog GmbH

Schweizer Banken: Sichere Sprachaufzeichnung von Mobilfunkgesprächen verbessert Verbraucherschutz
Europaweit erster Service für Mobile Call Recording

München/Zürich (ots) - In der Schweiz können jetzt nicht nur dienstliche Festnetz-Telefonate von Anlageberatern und anderen Bankmitarbeitern mit deren Kunden zentral aufgezeichnet werden: Eine Lösung für Telefonnetzbetreiber ermöglicht Banken und anderen Branchen ab sofort die gesetzeskonforme Aufzeichnung von Mobiltelefon-Gesprächen, SMS und Verbindungsinformationen. Der neue Service "Mobile Voice Recording" wurde von CreaLog (www.crealog.com) für Swisscom entwickelt und kommt seit dem Jahresanfang erstmals in einem europäischen Mobilfunknetz zum Einsatz. Der Dienst erfüllt auch Anforderungen der seit Jahresanfang gültigen Aufzeichnungs- und Archivierungsvorgaben der Schweizer Finanzmarktaufsicht FINMA.

Insider-Absprachen oder bewusste Falschinformationen in telefonischen Beratungsgesprächen der Finanzbranche führten in der Vergangenheit wiederholt zu erheblichen finanziellen Nachteilen für den Kunden. Deshalb und auch zur Bekämpfung der Geldwäsche hat der Schweizer Gesetzgeber zum Jahreswechsel eine Regulierung der Beweisbarkeit von Aufträgen, Beratungen und Entscheidungen eingeführt. Die neue elektronische Aufzeichnungspflicht gemäß FINMA (Eidgenössische Finanzmarktaufsicht) gilt nicht nur für Festnetztelefonate, sondern auch für Mobilfunkgespräche und elektronische Korrespondenz (SMS).

Europaweit ab 2017 geplant

Die Sprachaufzeichnung im Bankensektor kommt aber nicht nur in der Schweiz: Das Europäische Parlament hat zum Schutz der Bankkunden im Mai 2014 eine Verschärfung der Finanzmarktrichtlinie (MiFID II) verabschiedet. Sie soll das Finanzsystem laut dem damaligen Binnenmarktkommissar Michel Barnier "sicherer, transparenter und verantwortungsvoller machen." Spätestens Anfang 2017 müssen entsprechende Telefonate und Beratungsgespräche in allen EU- und EWR-Staaten aufgezeichnet werden - und zwar in Festnetz- und Mobilfunknetzen.

In der Schweiz besteht eine solche Aufzeichnungspflicht bereits seit 1.1.2015 für alle internen und externen Telefongespräche insbesondere im Effektenhandel. Als erste Mobilfunkanbieterin hat deshalb Swisscom ihre Kommunikationsinfrastruktur entsprechend modernisiert. Der neue Swisscom-Dienst "Mobile Voice Recording" wurde auf Basis der Mobile Call Recording-Plattform von CreaLog realisiert. Sie lässt sich Kundenanforderungen flexibel anpassen und steht branchenunabhängig auch anderen Unternehmen zur Verfügung.

Kontakt:

Jürgen Walther
+49 89 324 656-32
juergen.walther@crealog.com


Das könnte Sie auch interessieren: